18:19 11 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1296338
    Abonnieren

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat sich zu Deutschlands Nazi-Vergangenheit geäußert. Er ist nach eigenen Worten dagegen, dass sich alle Generationen von Deutschen für die Sünden ihrer Vorfahren „Asche aufs Haupt streuen“.

    „Ich bin nicht dafür, alle Generationen von Deutschen dazu zu zwingen, sich Asche aufs Haupt zu streuen und sich für die schreckliche Vergangenheit zu geißeln, die ihr Land sowie ganz Europa und die ganze Welt erlebt hat“, sagte der russische Staatschef in einem Interview für den Dokumentarfilm „Putin“.

    Zudem sprach er über die Einstellung der Russen gegenüber Deutschland: „Ich habe das Gefühl, dass es im russischen Volk keinen Hass gegenüber Deutschland und den Deutschen gibt, es gibt keine innere Abneigung.“

     

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Putin zum Holocaust-Tag: Ethnische und religiöse Intoleranz auch heute aktuell
    Ungeliebter Gastbeitrag: Der Sputnik-Impfstoff als lebensrettende globale Partnerschaft
    Lawrow zu Nord Stream 2 – Abschluss könnte „sehr zeitnah geschehen”
    Gazprom-Partner Uniper hält Scheitern von Nord Stream 2 für möglich
    Tags:
    NS-Zeit, Schuld, Nazi-Deutschland, Geschichte, Wladimir Putin, Deutschland, Russland