18:23 14 November 2018
SNA Radio
    US-Soldaten  beim Nato-Manöver Dragoon Ride II am 05-06-16 in Vilnius (Archivbild)

    „Militär-Schengen“? Russlands Verteidigungsministerium kommentiert Nato-Pläne

    © AP Photo/ Mindaugas Kulbis
    Politik
    Zum Kurzlink
    76174

    Die Nato bildet einen „militärischen Schengen-Raum“, um somit die Zeit der Truppenverlegung an die russische Grenze zu reduzieren. Dies sagte der russische Vizeverteidigungsminister Alexander Fomin.

    „Die Verbesserung der Logistik- und Verkehrsinfrastruktur innerhalb Europas“ ist ihm zufolge zur „neuen Priorität“ für die Nato geworden. Die Allianz wolle einen „militärischen Schengen-Raum“ schaffen, um „maximal die Zeit der Verlegung von Truppen in Richtung der Grenzen Russlands zu reduzieren“.

    Russlands Vizeverteidigungsminister fügte hinzu, dass derzeit die Allianz die Fragen der transatlantischen Verlegung von militärischen Nato-Formierungen behandle. In unterschiedlichen Gebieten Europas würden Reserven von Waffen, Militärtechnik, Munition und Lebensmitteln geschaffen.

    „Nun wurde ein Logistikvorrat geschaffen, der für eine operative Verlegung von zusätzlichen Truppenverbänden notwendig ist und der um ein Zehnfaches das in Europa stationierte US-Kontingent übertrifft“, sagte Fomin.

    Die Nato-Koordinationszentren wurden dem General zufolge in Polen, Rumänien, Ungarn, Bulgarien, der Slowakei, Litauen, Lettland und Estland eingerichtet.

    Mitte Februar hatten sich in Brüssel die Verteidigungsminister der Nato-Mitgliedsländer darüber geeinigt, dass in den europäischen Grenzen der Nordatlantikallianz eine Art „militärischer Schengen-Raum“ geschaffen werden solle.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Wie lang muss ich noch appellieren?“ - Erdogan ringt um Nato-Unterstützung in Syrien
    „Noch viel zu tun“: US-Beauftragter zu Aussichten für Kiews Nato-Beitritt
    Tags:
    Verlegung, Truppen, Schengen, NATO, Alexander Fomin, USA, Europa, Russland