11:25 20 Juni 2018
SNA Radio
    Ein Krokodil

    Duterte will UN-Experten Krokodilen zum Fraß vorwerfen

    © Sputnik / Pavel Lisitsin
    Politik
    Zum Kurzlink
    111136

    Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat in seiner jüngsten Ansprache die Militärs aufgerufen, auf die Kooperation mit den UN-Experten zu verzichten und sie „den Krokodilen zum Fraß vorzuwerfen“. Darüber schreibt die philippinische Zeitung "Daily Inquirer".

    Damit reagierte Duterte auf die Worte des UN-Kommissars für Menschenrechte, Zeid Ra'ad Al Hussein, der dem Präsidenten zum psychiatrischen Gutachten riet. Duterte nannte Hussein einen „dummen Hurensohn“ und rief seine Anhänger auf, die Fragen hinsichtlich der Menschenrechte nicht zu beantworten. 

    „Überlasst das mir. Die werden hierher kommen. Habt ihr hier nicht Krokodile, die Menschenfleisch fressen? Werft ihnen diese Hurensöhne vor“, sagte Duterte in seiner Rede in der Stadt Zamboanga. 

    Hussein hatte zuvor Duterte vorgeschlagen, sich psychiatrisch begutachten zu lassen. Und zwar in dem Zusammenhang, dass eine UN-Sonderberichterstatterin in die Liste von 600 Personen eingetragen worden war, denen Terrorismus und eine vermutliche Mitgliedschaft an der Neuen Volksarmee und der Kommunistischen Partei der Philippinen vorgeworfen wird. 

     

    Zum Thema:

    Duterte dankt Putin: Philippinen wollen mehr russische Waffen
    Putin lobt Duterte für „Ordnungsschaffen“ auf den Philippinen
    Präsident Duterte erklärt Marawi für Terroristen-frei
    Duterte gibt Polizei grünes Licht: Töten bei Gegenwehr erlaubt
    Tags:
    Krokodile, Fraß, Experten, Menschenrechte, Uno, Rodrigo Duterte, Philippinen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren