01:59 24 September 2018
SNA Radio
    US-Raketenangriff gegen syrische Militärbasis Schairat (Archivbild)

    Russischer Generalstabschef warnt: USA planen Angriff gegen Damaskus

    © Foto: U.S. Navy/ Mass Communication Specialist 3rd Class Ford Williams
    Politik
    Zum Kurzlink
    3431403

    Die Kämpfer in Ost-Ghuta bereiten eine Provokation mit der Inszenierung eines Einsatzes von Chemiewaffen vor, die die USA als Anlass für einen Angriff gegen Damaskus nutzen werden. Dies sagte der russische Generalstabschef Waleri Gerassimow.

    „Wir verfügen über zuverlässige Informationen über die von Kämpfern betriebene Vorbereitung auf die Inszenierung eines Einsatzes von Chemiewaffen durch Regierungstruppen gegen Zivilisten“, so Gerassimow.

    Zu diesem Zweck befindet sich ihm zufolge vor Ort eine „Komparserie“ aus Frauen, Kindern und älteren Menschen, die hierher gebracht worden seien, um Opfer eines Chemiewaffeneinsatzes darzustellen. Außerdem seien dort auch Aktivisten der Organisation „Weißhelme“ sowie Drehgruppen mit der entsprechenden Technik präsent.

    „Dies wird durch die Entdeckung eines Labors zur Herstellung von Chemiewaffen in der von Terroristen befreiten Ortschaft Aftris bestätigt“, sagte Gerassimow weiter.

    Nach der Provokation planen ihm zufolge die USA, Damaskus des Einsatzes der Chemiewaffen zu beschuldigen und „Beweise“ für den Massenmord an Zivilisten durch Verschulden der syrischen Regierung und der „sie unterstützenden russischen Führung“ vorzulegen.

    Als Gegenmaßnahme plane Washington „einen Raketen- und Bombenangriff auf Regierungsviertel in Damaskus“.

    Der Oberst der syrischen Armee, Ferraz Ibrahim, hatte am Montag erklärt, dass die syrischen Regierungstruppen beim Durchkämmen der Ortschaft Aftris nach dem Abzug der Kämpfer eine Werkstatt zur Herstellung von Chemiemunition gefunden hätten.

    Am Samstag hatte der stellvertretende Außenminister Syriens, Faisal Mekdad, gegenüber der Presse mitgeteilt, dass syrische Experten 24 Tonnen chemischer Kampfstoffe auf den Territorien des Landes gefunden hätten, die früher von Terroristen kontrolliert worden seien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    AfD-Abgeordnete in Damaskus: „Syrien in deutschen Medien grundfalsch dargestellt“
    Syrien sicheres Herkunftsland? AfD-Abgeordnete reisen nach Damaskus
    Damaskus täglich unter Beschuss – VIDEO
    Damaskus: Angriff von Dschihad-Mobil auf Moschee verhindert
    Damaskus: Verletzte nach Minen-Beschuss durch Terrorkämpfer
    Tags:
    Inszenierung, Angriff, Terroristen, Zivilisten, Chemiewaffen, Waleri Gerassimow, Damaskus, USA, Russland