17:26 13 Juli 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    163254
    Abonnieren

    Russland fordert die USA auf, die Unterstützung von Terrormilizen, unter anderem auch von „Dschebhat an-Nusra“, zu stoppen. Dies teilte der russische Außenminister Sergej Lawrow in seiner Rede beim Forum „Russland – Land der Möglichkeiten“ mit.

    „Die Hautsache ist, dass die US-Koalition in Ost-Ghuta wie auch an anderen Orten, wo sie von Luft aus aktiv ist und vielköpfige Sondereinsatzeinheiten auf dem Boden hat, mit der Unterstützung von Terrormilizen wie ‚Dschebhat an Nusra‘ aufhört", sagte er.

    „Auch viele andere Gruppierungen, die der Westen als nichtextremistisch einstuft, funktionieren aus irgendwelchen Gründen unter dem ‚Regenschirm‘ von ‚Dschebhat an Nusra‘ und haben ein gemeinsames Kommando", fügte er hinzu. Die Resolution 2254 des UN-Sicherheitsrates fordere dagegen eine Trennung von den „Banditen", so Lawrow.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Aus Hongkong in USA geflohene Virologin offenbart „Wahrheit“ über Covid-19
    Drohnenattacke auf russische Basis Hmeimim in Syrien verhindert
    Ermittler nehmen zwei mutmaßliche Kriegsverbrecher aus Syrien fest
    Von Lithium hin zu Natrium: Forscher entwickeln Alternative zur Lithium-Ionen-Batterie
    Tags:
    Terrorkämpfer, Unterstützung, Terrormiliz, Terrorgruppe, Dschebhat an-Nusra, Sergej Lawrow, Ost-Ghuta, Syrien, USA, Russland