09:57 21 April 2018
SNA Radio
    Politik

    Kreml-Anwärter: „Ich zerschmettere dir den Kiefer, du Hur******“ – VIDEO

    Politik
    Zum Kurzlink
    1418129

    Die Präsidentschaftswahlen in Russland rücken immer näher, bereits am Sonntag wird in dem Riesenland gewählt. Die Emotionalität im Wahlkampf steigt. Maxim Surajkin von der Partei „Kommunisten Russlands“ hat sich nun heftige verbale Ausfälle und fast Handgreiflichkeiten gegen einen Konkurrenten geleistet.

    Bereits in drei Tagen werden rund 109 Millionen wahlberechtigte Russen ihren Staatschef für die nächsten sechs Jahre wählen. Und je näher dieser Termin rückt, desto emotionaler wird jede Wahlkampfdebatte zwischen den Kremlanwärtern.

    Eine dieser Wahldebatten ist heute verbal und nahezu handgreiflich ausgeartet. Nach einem kurzen immer lauter werdenden verbalen Schlagabtausch zwischen Surajkin und seinen Opponenten bezüglich einiger Formalitäten der Debattenregeln, wurde er zunächst vom Moderator der Debatten gebeten, das Studio für eine kurze Zeit zu verlassen.

    Auf dem Weg hinaus drehte sich Surajkin jedoch schlagartig um und stürmte auf den Vertreter von Pawel Grudinin von der „Kommunistischen Partei“ zu.

    „Ich zerschmetter dir den Kiefer, du Hur******“, rief er mehrmals aus.

    Dabei versuchte er seinen Opponenten zu erreichen, wurde jedoch von anderen Kandidaten sowie dem Sicherheitspersonal daran gehindert.

    „Abschaum, du gekaufter Abschaum!“ warf er noch hinterher, als er weggeführt wurde.

    Inwiefern und von wem der Vertreter von Grudinin gekauft sein soll, erklärte Surajkin nicht.

    Der amtierende Präsident, Wladimir Putin, nahm an diesen Debatten nicht teil.

    Bereits am Tag zuvor kam es wortwörtlich zu Tränen. Die Kandidatin von der „Bürgerinitiatve“, Xenia Sobtschak, warf allen anderen Debattenteilnehmern vor, sie ständig zu unterbrechen und kritisierte den Moderator, dies zu dulden.

    Ab einem gewissen Moment konnte die einzige Frau in der Runde ihre Emotionen nicht mehr unterdrücken und begann mitten in der Live-Sendung am Rednerpult zu weinen.

    Nach wenigen Minuten verließ sie schließlich die Diskussionsrunde.

    Hier können Sie das Video des „Tränenauftrittes“ von Sobtschak sehen:

    Schon am 28. Februar kam es zwischen Sobtschak und dem Kandidaten von der „Liberal-Demokratischen Partei“, Wladimir Schirinowski, zu einem emotionalen Wortgefecht, in dessen Folge die Kandidatin von der „Bürgerinitiative“ ihren Opponenten mit Wasser übergoss.

    /NG/AE

    Zum Thema:

    Wie sich US-Botschaft durch die Hintertür in Russlands Wahlkampf einmischt – Lawrow
    Assange: US-Wahlkampf-Leaks stammen von…
    „SPD-Wahlkampf in Niedersachsen besser als auf Bundesebene“ - Polit-Profi Heino Wiese
    „Geschenk für die AfD“: GroKo vermied Thema Flüchtlingspolitik im Wahlkampf
    Neuer „Sputnik-Schock“ in USA: „Einmischung in Wahlkampf“ soll untersucht werden
    Tags:
    Wahlkampfdebatte, Präsidentschaftswahlen, Wahlkampf, russische Präsidentschaftswahl 2018, "Bürgerinitiative", Kommunisten Russlands, Kreml, Maxim Surajkin, Pawel Grudinin, Xenia Sobtschak, Wladimir Schirinowski, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren