13:10 19 April 2018
SNA Radio
    US-Militärtechnik in Syrien (Archivbild)

    Längst kein Stellvertreterkrieg mehr – Lawrow über westliche Spezialkräfte in Syrien

    © AP Photo / via APTV
    Politik
    Zum Kurzlink
    7056312

    Laut dem russischen Außenminister, Sergej Lawrow, befinden sich in Syrien Spezialkräfte der USA, Großbritanniens und Frankreichs. Er bezeichnete diesen Umstand als eine „direkte Beteiligung am Krieg“.

     „(In Syrien) ‚auf dem Boden‘ befinden sich die Spezialkräfte der USA (sie bestreiten es gar nicht), Großbritanniens, Frankreichs und einiger anderer Länder. Darum ist es kein Stellvertreterkrieg mehr, sondern eine direkte Beteiligung am Krieg“, sagte Lawrow in einem Interview mit dem staatlichen TV- und Rundfunksender Kasachstans.

    Er merkte an, Russland verurteile die illegale Präsenz der ausländischen Streitkräfte auf dem syrischen Territorium. Die US-geführte Koalition sei aus der Sicht des Völkerrechts und der UN-Charta unrechtmäßig.

    „Wir sind Realisten und verstehen, dass wir sie nicht bekriegen können. Darum koordinieren wir unsere Handlungen, zumindest was die Nichtzulassung der unabsichtlichen Zusammenstöße angeht. Unsere Militärs stehen im ständigen Kontakt mit den US-Befehlshabern, die Militäreinsätze auf dem syrischen Territorium leiten“, so Lawrow.

    Die Worte der US-Botschafterin bei der Uno, Nikki Haley, über die Bereitschaft der USA, Damaskus zu bombardieren, bezeichnete Russlands Chefdiplomat als „verantwortungslos“.

    „Ich weiß nicht, wer die US-Botschafterin, Nikki Haley, autorisiert hat zu sagen, dass die Vereinigten Staaten bereit sein werden, Damaskus und fast den Präsidentenpalast von Bashar Assad zu bombardieren, und dass es egal ist, dass sich dort russische Vertreter befinden. Das ist eine absolut unverantwortliche Aussage“, so Lawrow.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    Terroristen pulverisiert: Syrer setzen russisches Universal-Gerät ein – VIDEO
    70 Prozent von Ost-Ghuta zurückerobert – Syrische Armee
    Westliche Länder wollen Terroristen in Syrien aus der Schusslinie nehmen – Lawrow
    Ost-Ghuta: Syrische Armee bringt weitere Ortschaft unter Kontrolle
    Tags:
    illegal, Militärpräsenz, Streitkräfte, Sergej Lawrow, Westen, Großbritannien, Syrien, USA, Frankreich, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren