17:30 23 Juli 2018
SNA Radio
    Chef des russischen Auslandsgeheimdienstes SWR, Sergei Naryschkin

    „Kindliche Naivität“: Russischer Geheimdienstchef über Mays Worte

    © Sputnik / Ilja Pitalew
    Politik
    Zum Kurzlink
    252004

    Der Chef des russischen Auslandsgeheimdienstes SWR, Sergej Naryschkin, hat die Erklärung von der britischen Ministerpräsidentin, Theresa May, über die Unterminierung der angeblichen Aufklärungskapazitäten Russlands in Großbritannien kommentiert.

    „Diese Erklärung ist eine Mischung aus kindlicher Naivität und beruflicher Inkompetenz“, sagte Naryschkin gegenüber Sputnik.

    Zuvor hatte May erklärt, London weise 23 russische Diplomaten aus und stelle alle Kontakte auf hoher Ebene mit Russland ein. May zufolge werde dies die Arbeit des russischen Aufklärungsdienstes in Großbritannien für viele Jahre grundlegend untergraben.

    Die Beziehungen zwischen Russland und Großbritannien hatten sich nach dem Giftanschlag gegen den russischen Ex-Geheimagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia am 4. März im britischen Salisbury drastisch verschlechtert.

    Obwohl die genauen Umstände noch unklar sind, hatte die britische Regierungschefin am Montag erklärt, dass hinter dem mutmaßlichen Giftanschlag „höchstwahrscheinlich“ Russland stehe.

    Russland weist die Vorwürfe zurück und erklärte sich bereit, an den Ermittlungen teilzunehmen. London verweigert Moskau ohne Angabe von Gründen den Zugang zu den Ermittlungsmaterialien.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    Bricht London Chemiewaffenkonvention? – Russlands EU-Botschafter
    „Schlagende Beweise“ der britischen Aggression gegen jedermann
    Akte Skripal: Putins Sprecher weist „ultimative Sprache“ aus London zurück
    „Erfahrene Chemikerin“: Russlands UN-Botschafter über seine US-Kollegin
    Tags:
    Zugang, Angaben, Ermittlungen, Vorwürfe, Giftanschlag, Regierung, Beziehungen, Arbeit, Kontakte, Diplomaten, Unterminierung, Erklärung, Geheimdienst, Sputnik, russischer Auslandsnachrichtendienst SWR, Sergej Skripal, Theresa May, Sergej Naryschkin, Salisbury, London, Moskau, Großbritannien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren