03:41 21 April 2018
SNA Radio
    FSA-Kämpfer in Afrin

    FSA nimmt Afrin ein: „Wir haben viele YPG-Kämpfer getötet“

    © REUTERS / Khalil Ashawi
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 69156

    „Wir sind in Afrin“, erklärte Halit Feyad, Befehlshaber einer Division der Freien Syrischen Armee (FSA), am Sonntag in einem Sputnik-Interview. „Nach erbitterten Kämpfen haben wir Afrin von Einheiten der (kurdischen) YPG-Volkswehr befreit.“

    „Bei den Zusammenstößen töteten wir eine Vielzahl von YPG-Kämpfern. Zurzeit kämmen wir die Stadt durch. Die türkischen Streitkräfte geben uns dabei Rückendeckung. YPG-Kämpfer sind nach Kobani und Kamischli geflüchtet“, sagte der Kommandeur.

    Bei YPG handelt es sich um eine bewaffnete kurdische Miliz in Syrien. Sie kontrolliert verschiedene mehrheitlich kurdisch besiedelte Gebiete in Nordsyrien.

    Die YPG wird von Ankara als bewaffneter Arm der kurdisch-syrischen Partei der Demokratischen Union (PYD) betrachtet und ist von den türkischen Behörden als eine Terrororganisation eingestuft.

    Zum Thema:

    Lawrow: USA wollen durch Provokationen mit Chemiewaffen für immer in Syrien bleiben
    FSB zerschlägt IS-Beförderungskanal nach Syrien und Irak - VIDEO
    Moscheenbrände in Deutschland – wegen türkischer Offensive in Syrien?
    Tags:
    Eroberung, Kontrolle, Offensive, FSA, kurdische Selbstverteidigungskräfte YPG, Afrin, Türkei, Syrien