14:01 23 Juli 2018
SNA Radio
    BND

    BND warnt vor Angriff aus Nordkorea

    © AP Photo / Matthias Schrader
    Politik
    Zum Kurzlink
    304122

    Der deutsche Bundesnachrichtendienst hat die Bundestagsabgeordneten über die Gefahr eines Raketenschlags seitens Nordkoreas informiert. Dies meldet „Bild“ am Sonntag.

    Der BND-Vizechef Ole Diehl hat in einer geheimen Sitzung unterrichtet, dass Nordkorea mit seinen Raketen „mittlerweile Europa und auch Deutschland erreichen kann“.

    Dabei betonte der Vizechef der Behörde, dass die Verhandlungen zwischen Süd- und Nordkorea ein Merkmal der Entspannung der Lage auf der Halbinsel seien.

    Zuvor hatte Moskau die Bereitschaft der Staatschefs der USA und Nordkoreas, Donald Trump und Kim Jong-un, zu Gesprächen begrüßt. Die Initiative ging von Pjöngjang aus. Später wurde die Bereitschaft des US-Staatschefs zum Dialog bestätigt.

    Zum Thema:

    Warum alles, was wir über Nordkorea denken und wissen, falsch ist – Expertin
    Trump: Deal mit Nordkorea gut für die Welt
    EU-Parlament führte geheime Gespräche mit Nordkorea
    Korea-Experte Ballbach: „De Facto ist Nordkorea Nuklearmacht“
    Tags:
    Bereitschaft, Dialog, Verhandlungen, Entspannung, Raketenangriff, Gefahr, Bild, Bundesnachrichtendienst (BND), Kim Jong-un, Donald Trump, Ole Diehl, Pjöngjang, Europa, Deutschland, Nordkorea, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren