14:24 22 Juli 2018
SNA Radio
    Das Gebäude der russischen Botschaft in Pjöngjang

    Russische Präsidentenwahl: 100 Prozent Wahlbeteiligung in Nordkorea

    © Sputnik / Ilya Pitalev
    Politik
    Zum Kurzlink
    21481

    In Nordkorea ist bei der russischen Präsidentschaftswahl am Sonntag ein Wahlbeteiligungs-Rekord aufgestellt worden: Einhundert Prozent der sich dort befinden Wahlberechtigten gaben ihre Stimmen ab.

    Das Wahllokal wurde laut der russischen Botschaft in Pjöngjang von allen 112 russischen Bürgern aufgesucht, die sich im Lande befinden. „Außer den Mitarbeitern der Botschaft und deren Familienangehörigen hat auch Wladimir Lee, unser einziger Landsmann, sein Verfassungsrecht wahrgenommen.“, schrieb die Botschaft auf Facebook am Sonntag.

    Die erste hundertprozentige Wahlbeteiligung war zuvor in der Ortschaft Krasneno im Autonomen Kreis der Tschuktschen registriert worden, wo insgesamt 40 Menschen wohnen.

    Russland wählt am heutigen Sonntag seinen neuen Präsidenten. Zu den Urnen sind 107 Millionen Wahlberechtigte gerufen. Mehr als 97.000 Wahllokale in Russland und im Ausland sind geöffnet.

    Um das Präsidentenamt  bewerben sich acht Kandidaten: Sergej Baburin, Grigori Jawlinski, Pawel Grudinin, Wladimir Putin, Wladimir Schirinowski, Xenia Sobtschak, Maxim Surajkin und Boris Titow.

    Zum Thema:

    „Aus Patriotismus“: Filmstar Depardieu stimmt bei russischer Präsidentenwahl ab
    Präsidentenwahl in Russland: Krim stimmt ab - VIDEO
    Präsidentschaftswahl in Russland: Putin gibt seine Stimme ab - VIDEO
    Tags:
    Präsidentschaftswahl, Wahlbeteiligung, Wladimir Putin, Nordkorea, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren