20:48 26 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1713010
    Abonnieren

    Der Ex-Oberst der Militäraufklärung Russlands (GRU) könnte über das Lüftungssystem seines Autos vergiftet worden sein. Dies meldet der US-TV-Sender „ABC“ am Sonntag unter Verweis auf eine eigene Quelle.

    „ABC“ zufolge hat die Polizei bereits ein deutliches Bild davon, was sich am Tag der Vergiftung ereignet hatte.

    Wie der TV-Sender berichtet, ist ein Giftstoff in Form von Pulver verwendet worden.

    Zuvor war bekannt geworden, dass die Ergebnisse der Untersuchung des Stoffes, mit dem der Ex-Oberst der GRU Sergej Skripal vergiftet wurde, frühestens in zwei Wochen vorgelegt werden können.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Schändliche Vertuschung: Wie London mit Skripal-Skandal von Kinderschändern ablenkt
    KGB-Oberst zu Fall Skripal: „Töten im Ausland ist seit der Stalin-Zeit Tabu“
    MdB Alexander Neu: Skripal-Fall nutzt Westen – Vorwürfe gegen Moskau unlogisch
    Botschafter: Russland bereit zu Zusammenarbeit bei Aufklärung von Skripal-Fall
    Tags:
    Ergebnisse, Polizei, Vergiftung, Autolüftungssystem, russische Militäraufklärung GRU, TV-Sender ABC, Sergej Skripal, USA, Russland, Großbritannien