13:56 23 Juli 2018
SNA Radio
    Russische Botschaft in London

    Lawrow überzeugt: London nimmt Kurs auf Abbruch der Beziehungen zu Russland

    © AFP 2018 / Justin Tallis
    Politik
    Zum Kurzlink
    4149225

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow ist der Meinung, dass Großbritannien einen Abbruch der Beziehungen zu Russland anstrebt. Er hat sich nach Verhandlungen mit seinem japanischen Amtskollegen Taro Kono zu diesem Thema geäußert.

    „Es besteht kein Zweifel daran, dass die jetzige britische Führung wissentlich Kurs auf den Abbruch der russisch-britischen Beziehungen genommen hat. Und wenn dieser Kurs in Form von neuen konkreten Russland-feindlichen Handlungen fortgesetzt werden sollte, so gibt es das Gegenseitigkeitsprinzip, das von niemandem aufgehoben wurde“, so Lawrow.

    Die Beziehungen zwischen Russland und Großbritannien haben sich nach dem Nervengift-Anschlag auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter Julia drastisch verschlechtert. Die beiden waren am 4. März bewusstlos im englischen Salisbury südwestlich von London gefunden und in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

    London beschuldigt russische Behörden des Mordversuchs. Die britische Regierungschefin Theresa May kündigte in diesem Zusammenhang etliche Vergeltungsmaßnahmen gegen Russland an, darunter die Ausweisung von 23 russischen Diplomaten und das Einfrieren aller bilateralen Kontakte auf hoher Ebene.

    Moskau wies den Vorwurf kategorisch zurück. Das russische Außenministerium kündigte am Samstag Antwortmaßnahmen gegen Großbritannien an. Demnach wurden 23 Mitarbeiter der Botschaft Großbritanniens in Moskau für unerwünscht erklärt und sollen nun das Land innerhalb einer Woche verlassen. Aufgrund einer Disparität hinsichtlich der Zahl konsularischer Einrichtungen in den beiden Ländern hat Russland seine Genehmigung für die Einrichtung eines Generalkonsulats Großbritanniens in St. Petersburg zurückgezogen. Außerdem wurde beschlossen, die Tätigkeit des Britischen Rates in Russland „wegen dessen ungeregeltem Status“ einzustellen.

    Zum Thema:

    Russlands Außenamt lädt ausländische Botschafter zu Diskussion zum Skripal-Fall ein
    „Skripal können auch Briten vergiftet haben“ – Nervengift-Erschaffer
    Fall Skripal: London bietet Moskau Zusammenarbeit bei Ermittlungen an
    Österreich: Vorerst keine Anschuldigungen im Fall Skripal
    Tags:
    Kurs, Abbruch, Beziehungen, Botschaft, Sergej Skripal, Taro Kono, Theresa May, Sergej Lawrow, Großbritannien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren