14:24 22 Juli 2018
SNA Radio
    Panzerabwehrraketen FGM-148 Javelin

    Millionenschwere Militärhilfe: USA finanzieren Lieferung letaler Waffen an Ukraine

    CC BY-SA 2.0 / Defence Images / Combined Arms Demonstration
    Politik
    Zum Kurzlink
    3011191

    Der US-Kongress plant Militärhilfe für die Ukraine in Höhe von 200 Millionen Dollar ein, unter anderem für die Lieferung todbringender Waffen. Das folgt aus dem Entwurf des US-Haushalts für das Finanzjahr 2018, der dem Kongress zur Beschlussfassung am Freitag vorliegt.

    Die Mittel wird das Pentagon in Koordination mit dem US-Außenministerium bekommen. Das Geld soll für „letale Defensivwaffen“, Schulungen von Militärs, Logistik, Unterstützung im Bereich der Aufklärung und für die Auswechslung von Waffen, die die USA zuvor lieferten, ausgegeben werden.

    Mehr zum Thema: „Auf Rechnung der helfenden Seite“: Kiew zahlt nicht für Javelins — Abgeordneter

    Dabei werden Beschränkungen auferlegt: An die Ukraine dürfen beispielweise keine tragbaren Flugabwehrraketen übergeben werden.

    Die zwei Kammern des Kongresses müssen den neuen Haushalt bis Freitag verabschieden, sonst bleibt die Bundesregierung ohne Finanzierung. US-Präsident Donald Trump muss den Etat unterzeichnen.

    Das Weiße Haus hatte Ende 2017 die Genehmigung für Waffenlieferungen an die Ukraine erteilt. Insbesondere geht es um Panzerabwehr-Raketenkomplexe Javelin und um Scharfschützengewehre. Zuvor hatte Kiew bereits mehrmals angekündigt, dass bald amerikanische Waffen geliefert würden.

    Mehr zum Thema: „Nicht nur Javelins“: USA wollen Rüstungslücken ukrainischer Armee schließen

    Früher hatte das US-Außenministerium den Verkauf von 37 Raketenkomplexen Javelin und von 210 Raketen für sie an die Ukraine für insgesamt 47 Millionen Dollar befürwortet, wie aus dem Pentagon verlautete.

    Russland tritt gegen derartige Handlungen ein, wobei es betont, dass sie nur eine Zuspitzung des Konflikts im Donbass provozieren würden. Auch zahlreiche europäische Politiker halten es für keine gute Idee, der Ukraine Waffen zu liefern.

    Zum Thema:

    US-Außenministerium billigt Verkauf von 37 Javelins an Kiew
    „Verfrüht“: Pentagon zu Poroschenko-Erklärung über erste Lieferung von US-Waffen
    Ukraine: Militärsteuergelder „lösen sich“ in Luft auf - Medien
    Ukrainern ihre Heimat „gestohlen“ - Bürgermeister von Lwiw
    Tags:
    Militärkooperation, Militärtechnik, Militärs, Militärausbilder, Militärausgaben, Militär, Krieg im Donbass, Krieg, Waffenlobby, Waffenlieferanten, Waffenlieferungen, Ausrüstung, Waffen, US-Kongress, US-Außenamt, Pentagon, Ukraine, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren