22:55 17 August 2018
SNA Radio
    Stadtmitte von Belgrad (Archivbild)

    Belgrad bereit, Putin und Trump zu empfangen – Serbisches Außenministerium

    © Sputnik / Ruslan Kriwobok
    Politik
    Zum Kurzlink
    91213

    Der serbische Außenminister, Ivica Dačić, hat in einem Interview mit Sputnik die Bereitschaft Belgrads für eine Veranstaltung eines russisch-amerikanischen Treffens erklärt.

    Serbien schlage vor, ein Treffen von Wladimir Putin und Donald Trump in Belgrad durchzuführen. Die serbische Hauptstadt sei gänzlich bereit für die Veranstaltung eines Treffens, das eine große Bedeutung für die ganze Welt habe, so Dačić.

    „Als ein militärisch-neutraler Staat verfügt Serbien über das außenpolitische Potenzial, um die Präsidenten von Russland und den USA zu empfangen. Das wäre auch die beste Anerkennung der Politik, die unser Land betreibt “, sagte der serbische Außenminister.  

    Zuvor war Belgrad schon ein Treffpunkt für Verhandlungen zwischen Moskau und Washington gewesen: Im Oktober und im November 2017 hatten dort der politische Berater des russischen Präsidenten, Wladislaw Surkow, und der Sondergesandte des US-Außenministeriums, Kurt Volker, über die Lage in der Ukraine verhandelt.

     

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

     

     

    Zum Thema:

    USA planen Hunderte Millionen Dollar für Eindämmung Russlands ein
    Trump ruft Putin an
    CIA-Rolle bei Trumps Verhandlungen mit Nordkorea geklärt - NYT
    Schlechter geht es nicht: Katastrophe USA-Russland vermeiden – Expertenrunde
    Tags:
    Welt, Veranstaltungen, Hauptstadt, Bedeutung, Bereitschaft, Treffen, Staat, Verhandlungen, Anerkennung, Präsident, Außenministerium Serbiens, US-Außenministerium, Sputnik, Kurt Volker, Ivica Dačić, Donald Trump, Wladislaw Surkow, Wladimir Putin, Belgrad, USA, Serbien, Washington, Moskau, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren