13:31 26 April 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Er würde „die ganze Zeit weinen“ – Trumps Attacke gegen Ex-Vize

    © AP Photo/ Evan Vucci
    Politik
    Zum Kurzlink
    12911

    Der frühere US-Vizepräsident Joe Biden hat den amtierenden US-Präsidenten für seine frauenverachtenden Äußerungen öffentlich angegriffen. Trump hat nun einen Gegenschlag via Twitter geliefert, indem er Bidens geistigen und körperlichen Zustand kommentierte.

    „Ein Mann, der am Ende unser Staatschef wurde, hat gesagt: 'Ich kann eine Frau überall anfassen, und sie wird es mögen'”, betonte Biden während seiner Rede an der Universität von Miami zur Bekämpfung von sexueller Gewalt an Hochschulen.

    „Wenn wir an der Highschool wären, würde ich ihn hinter die Turnhalle bringen und ihn grün und blau schlagen“, fügte er hinzu.

    In seiner Kritik bezog sich Biden auf eine Tonaufnahme mit sexistischen Kommentaren Trumps, die während des Präsidentschaftswahlkampfs 2016 an die Öffentlichkeit gelangte.

    Trump entschuldigte sich später für seine Wortwahl und stellte die ganze Situation als „Umkleidekabinengerede“ dar.

    „Der verrückte Joe Biden versucht sich als harter Kerl zu geben. Tatsächlich ist er sowohl geistig als auch körperlich schwach, und doch bedroht er mich zum zweiten Mal mit einem körperlichen Angriff. Er kennt mich nicht, aber er würde schnell und hart zu Boden gehen und die ganze Zeit weinen. Bedroh keine Menschen, Joe!“, konterte Trump.

    Zum Thema:

    Trump erklärt seinen Anruf an Putin
    „Außer Kontrolle geraten“: Trump will Wettrüsten mit Putin persönlich besprechen
    Trump ließ Tillerson verwelkten Salat essen – Medien
    Tags:
    Kommentar, Kritik, twitter, Attacke, Donald Trump, Joe Biden, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren