06:33 24 Oktober 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    172535
    Abonnieren

    Die Vorführung modernster russischer Waffen hat gezeigt, dass eine einseitige militärische Überlegenheit in der Welt von heute unmöglich ist. Das sagte Russlands Vizeverteidigungsminister Juri Borissow am Donnerstag in einem Interview des TV-Senders Rossija 1.

    Präsident Wladimir Putin hatte in seiner Jahresbotschaft an die Nation über einmalige Entwicklungen russischer Waffen informiert. Sie seien in der Lage, eine beliebige Raketenabwehr zu überwinden, hatte der Staatschef gesagt.

    Borissow zufolge hatte diese Präsentation ganz und gar nicht zum Ziel gehabt, mit dem Säbel zu rasseln oder ein neues Wettrüsten zu initiieren. Das sei ein Hinweis an die Welt gewesen, dass eine Dominanz im Rüstungsbereich einfach unmöglich sei. „Auf jede neue Herausforderung wird immer eine Antwort gefunden… Es ist unmöglich, den technischen Fortschritt zu stoppen. Der Oberbefehlshaber hat bei weitem nicht alles gezeigt, was es in unseren Arsenalen gibt“, sagte der Minister.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Nato zeigt sich besorgt über Russlands neue Waffen
    Trotz Sanktionsdruck: Russland übertrifft Waffenexport-Plan 2017
    Putin stellt fest: Russland hat andere Länder bei Waffen-Entwicklung abgehängt
    Lieber Leib und Leben von Deutschen bedrohen? Polizeigewerkschafter Wendt redet Klartext zu Dresden
    Tags:
    Raketenabwehr, Arsenal, Wettrüsten, Jahresbotschaft, Entwicklung, Wladimir Putin, Russland