18:37 18 Juli 2018
SNA Radio
    Flugzeugträger USS Carl Vinson im Südchinesischen Meer (Archivbild)

    Eskalation im Südchinesischen Meer: China wirft USA Verletzung der Souveränität vor

    © REUTERS / Z.A. Landers/Courtesy U.S. Navy
    Politik
    Zum Kurzlink
    1020162

    Das chinesische Verteidigungsministerium hat den USA die Verletzung der Souveränität Chinas und die Bedrohung der Sicherheit des Landes vorgeworfen. Der Grund ist das Eintreffen des US-Zerstörers USS Mustin im Seegebiet der umstrittenen Inseln im Südchinesischen Meer.

    Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf offizielle amerikanische Quellen berichtet, USS Mustin sei 12 Meilen vom Mischief-Riff der Spratly-Inseln entfernt gefahren, um „die Freiheit der Seefahrt“ zu demonstrieren.  

    Das chinesische Verteidigungsministerium bestätigte, dass der US-Zerstörer am 23. März „unerlaubt“ in das Seegebiet in der Nähe von Chinas Inseln im Südchinesischen Meer eingedrungen war. Die Kriegsschiffe 570 und 514 Chinas hatten den US-Zerstörer gewarnt und gefordert, das Gebiet zu verlassen.  

    China besitze die unbestrittene Souveränität über die Inseln im Südchinesischen Meer. Das erneute Eindringen eines US-Kriegsschiffes in das Seegebiet der chinesischen Inseln sei eine ernsthafte Verletzung der Souveränität und Sicherheit Chinas, eine Verletzung der grundlegenden Prinzipien der internationalen Beziehungen und eine Bedrohung für den Frieden und die Stabilität in der Region, heißt in einer offiziellen Erklärung des chinesischen Verteidigungsministeriums.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    „Übler Präzedenzfall“: China antwortet auf Trumps Strafzölle
    Trump verhängt milliardenschwere Handelsbeschränkungen gegen China
    Peking mit eiserner Stirn: „Keine Angst vor Handelskrieg mit USA“
    „Chinas Streitkräfte sind dagegen“: Peking protestiert gegen Einmischung aus USA
    Tags:
    Erklärung, Stabilität, Frieden, Internationale Beziehungen, Eindringen, Kriegsschiffe, US-Zerstörer, Freiheit, Berufung, Nachrichtenagenturen, Sicherheit, Bedrohung, Souveränität, Verletzung, Eskalation, Reuters, Verteidigungsministerium Chinas, Spratly-Inseln, USA, China, Südchinesisches Meer
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren