20:27 20 Oktober 2018
SNA Radio
    Ein H-6K und ein Su-30 der chinesischen Luftwaffe während Militärübungen (Archivbild)

    Pekings Luftwaffe kündigt Militärübungen im Pazifikraum an

    © AP Photo / Shao Jing/Xinhua
    Politik
    Zum Kurzlink
    920010

    Die Luftwaffe der chinesischen Volksbefreiungsarmee hat großangelegte Übungen im westlichen Teil des Pazifikraums angekündigt. Laut einem Vertreter der Luftwaffe werden dabei mehrere Kampfjets eingesetzt, darunter Bomberflugzeuge H-6K und Jagdflugzeuge Su-30.

    „Die Luftwaffe wird in nächster Zeit verschiedene Arten von Kampfjets entsenden, darunter H-6K und Su-30, die über der Miyako-Meeresstraße fliegen und gemeinsame Übungen im westlichen Teil des Pazifikraums starten werden“, heißt es in einer offiziellen Mitteilung des chinesischen Verteidigungsministeriums.

    Die Kampfjets sollen auch die gemeinsame Überwachung des Luftraums über dem Seegebiet des Südchinesischen Meeres üben.

    Die Manöver würden praktische Aktivitäten der Luftwaffe für die Erfüllung ihrer Mission und den Ausbau ihrer Schlagkraft darstellen. Die Luftwaffe werde die staatliche Souveränität Chinas und die nationale Sicherheit verteidigen sowie eine friedliche Entwicklung des Landes gewährleisten, so der Vertreter der Luftwaffe.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Warum Russland, die USA und China Satelliten-Killer entwickeln
    US-Admiral beschwört: Auf Krieg mit China gefasst sein
    Pazifikregion: Asiaten zerrütten US-Übermacht durch Friedenskodex
    USA erneuern Atomwaffen-Doktrin – China nicht begeistert
    Tags:
    Schlagkraft, Vertreter, Ausbau, Kampfjets, Militärübungen, Entwicklung, Jagdflugzeug, Aktivitäten, Luftwaffe, Luftraum, Souveränität, Übungen, Manöver, Überwachung, Sicherheit, H-6K, Su-30, Verteidigungsministerium Chinas, Pazifik, Südchinesisches Meer, Peking, China