06:52 20 August 2018
SNA Radio
    Krawalle in Ägypten während des Arabischen Frühlings (Archivbild)

    „Katastrophe im Nahen Osten“: Ägyptischer Präsidentschaftskandidat beschuldigt USA

    © Sputnik / Andrej Stenin
    Politik
    Zum Kurzlink
    183765

    Der Kandidat für die ägyptische Präsidentschaftswahl Mussa Mustafa Mussa hat gegenüber Sputnik den „Arabischen Frühling“ als einen Plan der USA bezeichnet, der zu einer Katastrophe im Nahen Osten geführt hatte.

    „Der Arabische Frühling hat die ganze Region in eine Katastrophe geführt. Es war ein großes amerikanisches Projekt, das vom Team von Condoleezza Rice (ehemalige US-Außenministerin – Anm. d. Red.) umgesetzt wurde. Das Ziel bestand darin, die Führungen aller arabischen Länder zu stürzen, die Staaten in kleinere Staaten zu teilen und auf deren Territorien Kalifate zu gründen“, so der Politiker.

    Als „Arabischer Frühling“ wird die Serie von Protesten, Aufständen und Revolutionen in den arabischen Ländern bezeichnet, die im Dezember 2010 begonnen hat. Infolge von Massenprotesten kam es zu Staatsstreichen in Tunesien, Ägypten und im Jemen sowie zu einer Revolution im Königreich Bahrain. Nicht ohne Einmischung von außen wurde das Regime unter Muammar Gaddafi in Libyen gestürzt.

    Die Präsidentschaftswahl in Ägypten findet vom 26. bis zum 28. März statt. Für das Präsidentenamt kandidieren zwei Politiker: Mussa Mustafa Mussa und der amtierende Präsident Abd al-Fattah as-Sisi. Sollte keiner der Kandidaten eine absolute Mehrheit in der ersten Runde erreichen, soll die Stichwahl vom 24. bis 26. April stattfinden.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    Waffenimporte in den Nahen Osten explodieren: Wen fürchten die Golfstaaten?
    Naher Osten: „Moskau bricht die Dominanz der USA“
    Russlands Rolle im Nahen Osten während der „gefährlichsten Zwischenphase“
    Großer Krieg im Nahen Osten steht bevor – Medien
    Tags:
    Kalifat, Projekt, Plan, Katastrophe, Arabischer Frühling, Mussa Mustafa Mussa, Condoleezza Rice, Abd al-Fattah as-Sisi, Naher Osten, USA, Ägypten
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren