08:15 17 November 2018
SNA Radio
    US-Soldaten

    Experte kommentiert US-Lehrbuch über Niederlage im Krieg gegen Russland 2027

    © Sputnik / Алексей Витвицкий
    Politik
    Zum Kurzlink
    51197

    Der russische Militärexperte Alexej Leonkow hat gegenüber RT das Lehrbuch bewertet, das vom Army Cyber Institute (ACI) der US-Militärakademie herausgegeben wurde.

    Laut dem Sujet des Comic entscheiden sich im Jahr 2027 Moldawien und Rumänien, sich zu vereinigen, und überschreiten damit Russlands „rote Linie“, weshalb ein großangelegter Konflikt beginnt. Die Nato-Kräfte würden eine Niederlage im Konflikt mit Russland erleiden. Der Kampf gehe schnell zu Ende, da Russland den Krieg mit hochtechnologischen Waffen führe. Laut den Verfassern ist das Ziel des Lerbuches, die US-Soldaten dazu anzuregen, an künftige militärische Kollisionen zu denken und "eine strategische Überraschung für die Armee zu verhindern".  

    Das Lehrbuch verbildliche „das Niveau der Militärangehörigen, die es in der Armee der USA und der Nato-Länder jetzt gibt“, so Leonkow. Es sei  beklemmend, dass die Mitglieder der Allianz immer nur Russland, China oder Nordkorea als Übungsgegner wählen würden.

    „Wenn sie glauben, dass mit so primitiven Methoden eine kampffähige  Armee ausgebildet werden kann, die auf Realien vorbereitet ist, welche es  bei einem echten globalen militärischen Konflikt geben kann, so erscheint das sehr lächerlich und tragisch“, so der Experte.

    Er fügte hinzu, dass das Kompetenzniveau der US-Armee „stark gesunken“ sei. Das Gleiche treffe auf die Auffassung zur Bestimmung von Nuklearwaffen zu. „Das heißt, sie betrachten einen künftigen Konflikt als einen leichten Spaziergang, als Zeichentrick“, erläuterte Leonkow.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Großes Problem“ der US-Armee genannt – Medien
    US-Armee forciert Training für großen Krieg – Medien
    „Wegen Russland“: US-Armee macht ihre Fliegerfaust Stinger wieder scharf
    Militärpsychiaterin: Darum will US-Armee psychisch labile Rekruten aufnehmen