02:45 22 Juli 2018
SNA Radio
    US-Soldaten

    US-Armee wird zum Jahr 2028 siegen lernen – Heeresminister Esper

    © AP Photo / Mindaugas Kulbis
    Politik
    Zum Kurzlink
    95112

    Die US-Armee wird laut dem neuen US-Heeresminister Mark Esper zum Jahr 2028 Kampfhandlungen gegen einen beliebigen Gegner an jedem beliebigen Ort der Welt führen können.

    „Die Armee wird im Jahr 2028 darauf vorbereitet sein, sich zu stationieren, zu kämpfen und einen entscheidenden Sieg über jeden beliebigen Gegner zu jeder beliebigen Zeit und an jedem beliebigen Ort zu erringen“, zitiert die US-Website „Defense News“ den Minister am Dienstag.

    Außerdem würden die US-Soldaten gleichzeitig andere Gegner eindämmen und die Möglichkeit irregulärer Kriegshandlungen beibehalten können, so Esper.

    Die Streitkräfte der USA würden dies dank des Einsatzes moderner Kampftechnik, darunter von Roboterfahrzeugen, Flugzeugen und sonstigen technischen und Waffen-Systemen erreichen und eine Taktik anwenden, die auf aktualisierten Regeln der Kampfhandlungen beruhe und den Einsatz von überaus wirksamen Waffen vorsehe, so der Minister.

    Ihm zufolge soll die Konzeption eines Mehrdomänenkrieges zum Jahr 2028 „zu einer vollständig entwickelten Doktrin werden, die auf allen Ebenen der Militärausbildung eingeführt wird“.

    Das US-Magazin „The National Interest“ hatte zuvor fünf Länder, darunter die USA, genannt, die im Jahr 2030 die weltweit stärksten Armeen haben sollen. Die USA hatten im August 2017 auf Platz eins in dem auf dem Portal Global Firepower veröffentlichten „Rating der Militärstärke 2017“ rangiert.

    Zum Thema:

    So kämpfen US-Soldaten gegen IS-Terroristen – VIDEO aus Afghanistan
    Trump verspricht US Army neue Siege
    US Army erleidet größte Verluste seit 25 Jahren in Afrika – VIDEO 18 +
    Nato-Kriegsspiele mit russischsprachigen Statisten: US Army antwortet Sputnik
    Experte orakelt über Zukunft der stärksten Armeen der Welt
    Tags:
    Taktik, Doktrin, Kampftechnik, Armee, Defense News, The National Interest, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren