15:56 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und Chinas Staatschef Xi Jingping haben sich getroffen.

    Chinesische Medien lüften Details erster Auslandreise von Kim

    © AP Photo / Ju Peng/Xinhua
    Politik
    Zum Kurzlink
    173092

    Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un hat sich auf Einladung Chinas von Sonntag bis Mittwoch in Peking aufgehalten, wie die Nachrichtenagentur Xinhua meldet. Nun sind Details dieses Besuchs bekannt geworden.

    Der nordkoreanische Staatschef ist demnach auf Einladung des chinesischen Präsidenten Xi Jinping nach Peking gekommen, wo er sich von Sonntag bis Mittwoch aufhielt.

    Kim und Xi hätten sich zunächst zu Gesprächen in der Großen Halle des Volkes getroffen. Später sollen Xi und seine Ehefrau Peng Liyuan einen Empfang für den nordkoreanischen Staatschef und dessen Ehefrau Ri Sol-ju gegeben haben.

    ​Xi dankte laut der Agentur Kim für die Gratulationen, die ihm dieser zu seiner Wiederwahl geschickt hatte. Chinas Staatschef habe darauf verwiesen, dass diese Reise eine große Bedeutung für die bilateralen Beziehungen habe:

    „Wir sprechen in höchsten Tönen von diesem Besuch“, wird Xi von der Agentur zitiert.

    ​Darüber hinaus würdigte Xi die „positiven Veränderungen“ auf der koreanischen Halbinsel in diesem Jahr. China halte weiterhin am Ziel der Denuklearisierung der Halbinsel, an der Sicherung des Friedens und der Stabilität sowie an der Lösung von Problemen durch Dialog fest. 

    Während seines Aufenthaltes soll Kim erklärt haben, dass er sich „der Denuklearisierung“ der Halbinsel  verpflichtet fühle. „Die Frage der Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel kann gelöst werden, falls Südkorea und die USA auf unsere Bemühungen mit Wohlwollen reagieren, eine Atmosphäre des Friedens und der Stabilität zu schaffen, während zugleich progressive und synchrone Maßnahmen in Richtung des Friedens ergriffen werden“, zitiert die Nachrichtenagentur den nordkoreanischen Staatschef.

    ​Der China-Besuch von Nordkoreas Staatschef Kim Jong-un ist seine erste Auslandsreise seit seiner Machtübernahme im Jahre 2011.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Geheimer Kommunikationskanal“ zwischen CIA und Nordkorea eingerichtet – Medien
    BND warnt vor Angriff aus Nordkorea
    Korea-Experte Ballbach: „De Facto ist Nordkorea Nuklearmacht“
    Trump: Deal mit Nordkorea gut für die Welt
    Tags:
    Gespräch, Besuch, Beziehungen, Kim Jong-un, Xi Jinping, Südkorea, Nordkorea, USA, China