02:12 26 April 2018
SNA Radio
    Übung der US-Armee (Archivbild)

    US-Militärs: Diesen Vorsprung hat Russland im Fall eines Krieges mit USA

    © Foto: U.S. Army/ Spc. Jesse Coggins
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 35225

    Im Fall eines hypothetischen Militärkonflikts mit Russland fühlen sich die USA nicht genügend gesichert. Laut US-Militärexperten werden die US-Truppen in den ersten Wochen eines Krieges sogar ohne Luftunterstützung bleiben. Als Gegenmittel will das Land nun die Reichweite der eigenen Raketenartillerie steigern, schreibt das Magazin „Military.com“.

    In den ersten sieben bis zehn Tagen eines hypothetischen Konflikts würden die russischen Streitkräfte „ernsthafte Vorteile nach der Truppenzahl und in allen Aspekten der Kampfhandlungen auf dem Boden haben“, berichtet das Magazin unter Berufung auf Forschungsangaben des Zentrums „Rand Corporation“.  

    „Wegen der Stärke und großen Reichweite der russischen Luftabwehr werden alle Formen der Luftunterstützung erschwert sein. Die Folgen davon würden die Bodentruppen zu spüren bekommen“, sagt ein Mitarbeiter des Forschungszentrums, John Gordon. Russland befasse sich gründlich mit der Entwicklung eigener Raketen- und Artilleriesysteme.

    „Artillerie war immer die starke Seite der russischen Armee – schon seit der Zarenzeit“, betonte der Experte. 

    Wie der Befehlshaber des US-Heeres der pazifischen Region, General Robert Brown, dem Magazin sagte, müssen die USA die Reichweite der eigenen Systeme bedeutend steigern, um eine Überlegenheit in diesem Bereich zu erzielen.

    Zum Thema:

    Worin wird Konflikt zwischen Russland und Nato münden? National Interest weiß es
    Russland zeigte bei Manöver „Zapad 2017“ neueste Waffen – National Interest
    National Interest: Russlands Luftabwehr macht US-Stealth-Technologie sinnlos
    Tags:
    Vorteile, Raketen, Artillerie, Krieg, USA, Russland