13:46 15 Oktober 2018
SNA Radio
    WikiLeaks-Gründer Julian Assange

    Ecuador kappt WikiLeaks-Gründer Assange Kommunikation mit Außenwelt

    © Sputnik / Alex McNaughton
    Politik
    Zum Kurzlink
    47133

    Die ecuadorianische Botschaft in London hat dem Gründer der Enthüllungsplattform WikiLeaks, Julian Assange, alle Kommunikationsverbindungen abgeschnitten, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung der Regierung in Quito. Der Grund: Er soll gegen eine Abmachung verstoßen haben.

    „Diese Maßnahme ist im Zusammenhang mit Assanges Nichterfüllung einer schriftlichen Verpflichtung gegenüber der Regierung, die Ende 2017 abgegeben wurde, ergriffen worden“, so die ecuadorianische Regierung. Darin sei festgelegt, dass sich der Whistleblower nicht öffentlich in die Angelegenheiten anderer Staaten einmischen dürfe.

    Julian Assange in Londoner Botschaft Ecuadors (Archivbild)
    © AP Photo / Kirsty Wigglesworth
    Den ecuadorianischen Behörden zufolge gefährden das Verhalten und die Beiträge Assanges in den sozialen Netzwerken die guten Beziehungen zu Großbritannien sowie zu anderen EU-Ländern und Staaten der Welt. Zusätzliche Maßnahmen gegen den WikiLeaks-Gründer wegen seiner Haltung seien nicht ausgeschlossen, hieß es ferner.

    Auslöser soll ein Tweet Assanges über die Festnahme des abgesetzten katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont in Deutschland gewesen sein.

    Der Wikileaks-Gründer sitzt seit 2012 in der ecuadorianischen Botschaft in London fest, wo er Zuflucht suchte, nachdem er in Großbritannien alle Rechtsmittel gegen einen Antrag Schwedens auf seine Auslieferung ausgeschöpft hatte. In Schweden werden dem gebürtigen Australier Vergewaltigung und sexuelle Belästigung vorgeworfen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Warum Assange kein Asyl in Russland will
    Assange: US-Wahlkampf-Leaks stammen von…
    Nach Interview mit Assange: US-Kongress lädt Komiker zu Anhörung vor
    Assange: Russland an Hackerangriff auf Server der US-Demokraten nicht beteiligt
    Tags:
    Zuflucht, Auslieferung, Whistleblower, Verpflichtung, Nichterfüllung, Benehmen, Haltung, ecuadorianische Regierung, ecuadorianische Botschaft in London, WikiLeaks, Carles Puigdemont, Julian Assange, Australien, Schweden, Katalonien, Deutschland, EU-Länder, London, Großbritannien, Ecuador