21:12 16 Oktober 2018
SNA Radio
    Eröffnung der Olympischen Sommerspiele 1936 in Berlin (Archivbild)

    „Bei Hitler zu Gast“: Sacharowa erinnert Johnson an Olympia 1936

    © AFP 2018 /
    Politik
    Zum Kurzlink
    312169

    Die russische Außenamtssprecherin Maria Sacharowa hat die Äußerung des britischen Außenministers Boris Johnson über die Fußballweltmeisterschaft 2018 gekontert. Johnson hatte zuvor die WM 2018 mit den Olympischen Spielen 1936 in Deutschland verglichen.

    Auf einer Pressekonferenz in Moskau am Donnerstag hat Sacharowa die 1936 in Deutschland veröffentlichte offizielle Broschüre "Ehrengäste der XI. Olympischen Spiele" vorgestellt. Als Gäste sollen dort der Vorsitzende des Nationalen Olympischen Komitees Großbritanniens sowie die britischen Vertreter im Internationalen Olympischen Komitee und die Vorsitzenden internationaler Sportverbände erwähnt sein.

    "Im Gegensatz zu den Vertretern des diplomatischen Korps, die damals in Deutschland akkreditiert waren und die Veranstaltungen im Rahmen ihrer Dienstverpflichtungen besuchen mussten, sind die genannten Mitglieder des britischen Establishments auf eigenen Wunsch gekommen", unterstrich Sacharowa.

    "Herr Boris Johnson, finden Sie die Teilnahme so vieler britischer Funktionäre bei der Eröffnung der Olympischen Spiele 1936 nicht beschämend und, wie Sie es zu sagen lieben, ekelerregend? Was haben all diese angesehenen britischen Persönlichkeiten, Lorde bei Hitler zu Gast gemacht?"

    Wie die Pressesprecherin ausführte, war Deutschland 1936 schon durch eine entsprechende Ideologie vergiftet: Zu dieser Zeit habe es bereits Konzentrationslager für die Gegner des Naziregimes und die Rassengesetze gegeben.

    In der vergangenen Woche hatte der britische Abgeordnete Ian Austin in einer Sitzung des Auswärtigen Ausschusses des britischen Parlaments geäußert, Putin werde die Fußball-WM 2018 in Russland nutzen, „wie Hitler die Olympischen Spiele 1936 nutzte“.

    Johnson stimmte dem Abgeordneten zu. „Ihre Darstellung dessen, was in Moskau bei der WM passieren wird, an all den Austragungsorten – ja, ich denke, der Vergleich mit dem Jahr 1936 ist definitiv richtig“, sagte Johnson.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Sühne ohne Verbrechen“: Russlands Parlament kontert Johnsons Vergleich
    Sacharowa nennt „gewichtige“ Beweise Londons „globalen Fake“
    Sacharowa vergleicht Bericht der britischen Botschaft mit Bildern für Kinder
    Nichtausweisung russischer Diplomaten: London setzt Wien unter Druck
    Tags:
    Olympia, Boris Johnson, Maria Sacharowa, Adolf Hitler, Großbritannien, Deutschland