07:42 17 August 2018
SNA Radio
    Schach (Symbolbild)

    Polnischer Politiker zu Giftaffäre: „Russen sind gute Schachspieler“

    © Foto : pixabay
    Politik
    Zum Kurzlink
    52286

    Der Vorsitzende der polnischen Partei Wolność (dt.: Freiheit), Janusz Korwin-Mikke, hat gegenüber Sputnik zu den Anschuldigungen gegen Russland wegen des Giftangriffs auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal und seine Tochter in Salisbury Stellung genommen.

    Er stimme dem russischen Präsidenten Wladimir Putin völlig zu, dem zufolge entweder Schuldbeweise oder Entschuldigungen gegenüber Russland vorgebracht werden müssen, sagte Korwin-Mikke. „In der Ermittlungspraxis gilt das Prinzip ‚Is fecit, cui prodest‘ (dt.: Das tat jener, dem es zum Vorteil war – Anm. d. Red.). Das heißt: Die Einrichtung, die das getan hat, ist meiner Meinung nach die CIA“, so der Politiker.

    „Sie war es, die falsche Angaben über Waffen im Irak geliefert hatte etc.  Die CIA war daran interessiert, die US-amerikanische und die internationale Öffentlichkeit gegen Russland einzustimmen. In den USA gibt es gewisse Kreise, die stark und einflussreich sind, — neue  Konservative —, die nach einem Krieg gegen Russland und China streben und alles in ihren Kräften Stehende tun, um diesen Krieg durchzusetzen“, so Korwin-Mikke.

    Russland sei gar nicht daran interessiert, so der Politiker. „Die CIA hat die Ähnlichkeit mit dem Mord an (Alexander) Litwinenko (ehemaliger sowjetischer bzw. russischer Sicherheitsoffizier – Anm. d. Red.) genutzt und auf diese Weise gehandelt, um Russland die Schuld dafür zuzuschreiben. Ich glaube gar nicht, dass Russland an der Vergiftung von Sergej Skripal schuld ist. Jemand in Russland hat einmal zutreffend bemerkt, dass Russland so etwas sicherlich nicht vor der Weltmeisterschaft tun würde.“

    Wie Korwin-Mikke unter Berufung auf einen seiner Kollegen sagte, hätten die Russen, die gute Schachspieler seien, sicherlich keine solche Dummheit begangen.

    Zum Thema:

    Bekannter von Skripal vermutet kriminelle Spur bei Vergiftung des Ex-Spions
    Feindschaft säen, statt Fakten finden: Die wahre Absicht des Westens im Fall Skripal
    Der Fall Skripal: eine politische Provokation gegen Russland? – Experte
    Wollte Skripal nach Russland zurückkehren? – Peskow zu angeblichem Brief an Putin
    Tags:
    Anschuldigungen, CIA, Sergej Skripal, Janusz Korwin-Mikke, Wladimir Putin, Polen, Großbritannien, USA, Russland, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren