01:23 20 April 2018
SNA Radio
    Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman al-Saud

    Saudi-arabischer Kronprinz warnt vor möglichem Krieg mit Iran

    © Sputnik / Sergej Guneew
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 2192

    Der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman al-Saud hat vor einem möglichen Militärkonflikt mit dem Iran in zehn bis 15 Jahren gewarnt, wie die Zeitung „The Wall Street Journal“ berichtet.

    Der saudische Kronprinz rief gegenüber dem Blatt die internationale Gemeinschaft zu härteren Sanktionen gegen Teheran auf, um eine militärische Konfrontation in der Region zu verhindern.

    „Wir müssen dies erreichen, um einen Militärkonflikt zu verhindern. Falls wir dies nicht erreichen, werden wir wahrscheinlich in zehn bis 15 Jahren einen Krieg mit dem Iran haben“, sagte er.

    Riad wirft Teheran vor, illegale Waffen, darunter auch Raketen, an Aufständische im Jemen zu liefern.

    Der Bürgerkrieg im Jemen brach bereits 2014 aus. 2015 erreichte der blutige Konflikt eine internationale Dimension – die Regierung wird von einer Militärkoalition mit Saudi-Arabien an der Spitze aus der Luft unterstützt.

    Die Situation spitzte sich zu, nachdem jemenitische Aufständische Anfang November 2017 eine ballistische Rakete mit einer Reichweite von 750 Kilometern in Richtung Riad abgefeuert hatten. Die Rakete wurde von der saudi-arabischen Flugabwehr abgefangen, die Splitter gingen nahe dem Flughafen Riad nieder. Es gab keine Opfer. Die ausländische Militärkoalition betrachtete das Abfeuern der Rakete gegen Saudi-Arabien als einen Akt, der nicht nur die regionale, sondern auch die globale Sicherheit bedroht.

    Zum Thema:

    Diesmal keine Russen? FBI beschuldigt Iran für neue Hacker-Angriffe
    Iran will Persisches Reich wiedererstehen lassen – US-Vizepräsident
    Tags:
    Krieg, Sanktionen, Mohammed bin Salman al-Saud, Teheran, Iran, Jemen, Saudi-Arabien