09:54 21 April 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    „Putin reagiert nur auf Stärke“: Trump zu „hartem Vorgehen“ überredet – Medien

    © AP Photo / Pablo Martinez Monsivais
    Politik
    Zum Kurzlink
    526274

    Die Berater des US-Präsidenten, Donald Trump, haben den Staatschef laut dem Sender NBC überzeugt, dass die USA ein aggressives Vorgehen zeigen sollen, um die Beziehungen zu Russland zu verbessern. Trump strebt demnach selbst nach einer Normalisierung der Verhältnisse zu Moskau.

    NBC berichtet unter Berufung auf eigene Quellen, die Berater hätten Trump überzeugt, dass Putin nur auf Stärke reagiere. Darum solle man mit ihm härter umgehen, um die Beziehungen zu verbessern.

    Der US-Präsident will laut den Quellen des Senders tatsächlich die Beziehungen zu Moskau verbessern. Damit kann der Widerspruch zwischen seinen Erklärungen und seinen Handlungen erklärt werden.

    „Er glaubt, die Verbesserung der Beziehungen zu Russland sei für die USA günstig, und er glaubt, dass er dies erreichen kann“, so die Quelle.

    Donald Trump soll am 20. März während eines Telefongesprächs mit dem russischen Staatschef, Wladimir Putin, erklärt haben, dass die USA zu einem Wettrüsten bereit seien und es gewinnen würden. Der Kremlsprecher, Dmitri Peskow, hat dies dementiert.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    Ausweisung von US-Diplomaten: Was bedeutet dies für bilaterale Beziehungen?
    Sperrung von Staatskonten: Russland warnt USA vor „schweren Folgen“
    UN-Generalsekretär: Wir stehen vor neuem Kaltem Krieg
    US-Militärs: Diesen Vorsprung hat Russland im Fall eines Krieges mit USA
    Tags:
    Stärke, Verbesserung, Berater, Beziehungen, Donald Trump, Wladimir Putin, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren