08:31 17 November 2018
SNA Radio
    US-Soldaten in Syrien (Archiv)

    Anschlag auf US-geführte Koalition in Syrien: Pentagon bestätigt Verluste

    © AFP 2018 / AHMAD AL-RUBAYE
    Politik
    Zum Kurzlink
    1459718

    In Syrien ist anscheinend ein Anschlag auf die US-geführte Koalition ausgeführt worden. Nach Angaben des Pentagons sind mindestens zwei Soldaten dabei getötet und einige weitere verletzt worden.

    Das amerikanische Verteidigungsministerium hat bestätigt, dass bei einem Anschlag auf die Truppen der US-geführten Koalition zwei Soldaten getötet und fünf verletzt worden sind.

    Der Anschlag soll sich dabei bereits am 29. März um 20 Uhr Ortszeit ereignet haben — bestätigt wurden die Meldungen allerdings erst heute.

    Mittlerweile ist es bekannt geworden, dass es sich bei den getöteten Soldaten um einen amerikanischen und einen britischen Staatsbürger handelt.

    Die Namen der Getöteten sollen allerdings noch nicht veröffentlich werden, da intensive Ermittlungen zu dem Anschlag im Moment laufen würden.

    Der Vorfall soll sich in der Nähe der syrischen Stadt Manbidsch ereignet haben.

    Hinter dem Anschlag, der mit einer getarnten Sprengfalle ausgeübt worden sein soll, steht laut dem Pentagon der IS*.

    Zuvor hatte die US-geführte Koalition erklärt, dass bei ihren Luftangriffen in Syrien und im Irak seit August 2014 mindestens 855 Zivilisten getötet worden seien.

    Die US-geführte Koalition agiert in Syrien seit 2014, jedoch ohne Zustimmung der legitimen Regierung in Damaskus.

    *„Islamischer Staat“, auch „Daesh“, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump will raus aus Syrien – US-Außenamt will nichts davon wissen
    Syrien: 6.400 Militante mit Familien verließen Ost-Ghuta in den letzten zwei Tagen
    London hat Verbindungen zu bewaffneter Opposition in Syrien – Russlands Botschafter
    Washington und Partner stinkwütend über verbesserte Lage in Syrien – Moskau
    Schoigu: USA und Koalition erhöhen Militär-Aktivität „um Syrien herum“
    „Russland für Syrien zahlen lassen“: Das wollen Trump und saudischer Prinz besprechen
    Tags:
    Tote und Verletzte, Amerikaner, Terroristen, Anschlag, US-geführte Anti-Terror-Koalition, IS, Pentagon, Manbidsch, Großbritannien, Syrien, USA