03:46 19 August 2018
SNA Radio
    Proteste in Gaza (Archivbild)

    Nach heftigen Ausschreitungen in Gaza: Abbas ordnet Trauertag für Opfer an – Medien

    © AP Photo / Khalil Hamra
    Politik
    Zum Kurzlink
    3485

    Der palästinensische Präsident Mahmoud Abbas hat den Samstag, den 31. März, zum Trauertag für die Landsleute erklärt, die bei den Zusammenstößen mit den israelischen Truppen an den Grenzen des Gazastreifens ums Leben gekommen sind, teilte die palästinensische Nachrichtenagentur WAFA mit.

    Bei den Auseinandersetzungen während eines Massenprotestes gegen die israelische Besatzung sind mindestens 14 Einwohner des Gebietes, das unter Kontrolle der radikalen islamistischen Bewegung Hamas steht, getötet worden.   

    Zusammenstöße zwischen Palästinensen und israelischer Armee während des Protestmarsches in Gaza
    © REUTERS / Mohammed Salem
    Laut der Agentur traf der Präsident des Staates Palästina, Mahmoud Abbas, die Entscheidung, den Samstag zum nationalen Trauertag zu Ehren der getöteten Märtyrer zu erklären.

    Nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza waren während der Zusammenstöße 1200 Palästinenser verletzt worden.       

    Den israelischen Militärs zufolge beschossen am Freitag israelische Panzer und Kampfjets die Stellungen von Hamas im Gazastreifen. Es wurde berichtet, das sei die Antwort auf einen Angriffsversuch gegen die israelischen Soldaten in der Nähe des Grenzzaunes zwischen Israel und Gaza gewesen.

    Die Proteste am Freitag sollten den Beginn der eineinhalb Monate langen Aktion „Marsch der Rückkehr“ bilden. Der Marsch soll die Aufmerksamkeit auf das Problem der palästinensischen Flüchtlinge lenken, die früher vor den israelischen Truppen geflohen waren und jetzt in der ganzen Welt verstreut sind. Die Flüchtlinge, deren Zahl mit ihren Nachkommen fast fünf Millionen beträgt, kämpfen für das Recht, in ihre Häuser auf dem israelischen Staatsgebiet zurückzukehren, die sie früher verlassen hatten.

     

     

    Zum Thema:

    Gazastreifen: Explosion nahe Konvoi von palästinensischem Ministerpräsidenten
    Israel: Geheimdienst vereitelt Fake-Anschlag auf Verteidigungsminister
    Abbas in Moskau: „Wir lehnen USA als Vermittler ab sofort ab“
    Palästina erwägt Verzicht auf seine Autonomie – Berater von Palästinenser-Chef
    Tags:
    Grenzzaun, Soldaten, Antwort, Kampfjets, Panzer, Islamisten, Militärs, Angaben, Märtyrer, Ehre, Kontrolle, Besatzung, Massenproteste, Auseinandersetzungen, Nachrichtenagenturen, Truppen, Zusammenstöße, Medien, Opfer, Trauertag, Ausschreitungen, Hamas-Bewegung, Mahmud Abbas, Palästina, Israel, Gazastreifen
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren