07:36 14 November 2018
SNA Radio
    Ein Aeroflot-Flugzeug

    London erklärt Durchsuchung des russischen Passagierflugzeugs

    © RIA Novosti . Dmitriy Petrochenko
    Politik
    Zum Kurzlink
    4318495

    Britische Sicherheitskräfte haben die Durchsuchungen eines russischen Passagierflugzeuges der russischen Fluggesellschaft Aeroflot mit üblichen Maßnahmen zum Schutz vor Waffenschmuggel und illegaler Einfuhr von verbotenen Stoffen erklärt.

    „Das ist ein üblicher Vorgang britischer Grenzdienste – Flugzeuge werden durchsucht, um Großbritannien vor organisierter Kriminalität und denjenigen zu schützen, die versuchen, gefährliche Mittel wie Drogen oder Waffen ins Land einzuführen“, teilte das britische Innenministerium am Samstag mit.

    Am Freitag hatte britisches Sicherheitspersonal am Londoner Flughafen „Heathrow“ ein Passagierflugzeug der russischen staatlichen Fluggesellschaft „Aeroflot“ festgesetzt und komplett durchsucht. Nach Angaben des russischen Außenministeriums ist dabei der gesamten Flugzeugbesatzung verboten worden, sich frei zu bewegen. Wie der Kapitän der Maschine später mitteilte, hatte er keine Möglichkeit zur Beobachtung der Handlungen der Beamten, obwohl nach den Regeln jeder Kontrollierende von Bordpersonal begleitet werden solle. Moskau verurteilte die Durchsuchung als eine weitere Provokation britischer Behörden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Überraschung pur: Russische „Spionenhöhle“ in London entdeckt
    Nichtausweisung russischer Diplomaten: London setzt Wien unter Druck
    Russlands UN-Botschafter stellt London unbequeme Frage
    London hat Verbindungen zu bewaffneter Opposition in Syrien – Russlands Botschafter
    Tags:
    Durchsuchung, Skandal, Flugzeug, Aeroflot, Großbritannien, Russland