12:27 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Donald und Melania Trump im Weißen Haus (Archivbild)

    Trump lädt Putin ins Weiße Haus ein – Kremlberater

    © Foto : Official White House/ Andrea Hanks
    Politik
    Zum Kurzlink
    45123123

    US-Präsident Donald Trump hat dem russischen Staatschef Wladimir Putin vorgeschlagen, ein bilaterales Treffen in Washington durchzuführen. Das gab der außenpolitische Berater des russischen Präsidenten Juri Uschakow am Montag bekannt.

    Das Angebot soll bei dem Telefonat zwischen den beiden Staatschefs am 20. März unterbreitet worden sein, als Trump Putin zum Sieg bei den Präsidentenwahlen gratulierte. 

    „Bei einem Telefongespräch schlug Trump vor, ihr erstes Treffen in Washington, im Weißen Haus, abzuhalten. (…) Das ist eine interessante und positive Idee“, sagte Uschakow.

    Das genaue Datum sei noch nicht besprochen worden. „Wenn alles in Ordnung ist, werden die Amerikaner hoffentlich nicht ihr Angebot ausschlagen, die Möglichkeit für ein Gipfeltreffen zu besprechen“.

    Trump hat Putin am 20. März angerufen. Die Politiker besprachen die Lage in Syrien sowie die Ukraine-Krise und vereinbarten weitere bilaterale Kontakte. Das Telefonat des US-Präsidenten mit Putin sorgte  sowohl in den USA selbst als auch außerhalb des Landes für Aufruhr. Trumps Administration sprach sich gegen einen Anruf aus. Jedoch entschied sich Trump dafür, Putin telefonisch zu gratulieren.  

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump erklärt seinen Anruf an Putin
    „Außer Kontrolle geraten“: Trump will Wettrüsten mit Putin persönlich besprechen
    NBC-Journalistin: „Putin hat etwas gegen Trump in der Hand“
    Was Putin und Trump verbindet – niederländischer Politiker klärt auf
    Kreml-Sprecher zu „konstruktivem“ Putin-Trump-Telefongespräch
    Tags:
    Einladung, Treffen, Telefonat, Juri Uschakow, Wladimir Putin, Donald Trump, Russland, USA