01:20 20 April 2018
SNA Radio
    ukrainischer Soldat (Symbolbild)

    Ukrainischer General warnt Armee vor „Offensive gegen Rostow“

    © AP Photo / Efrem Lukatsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 15246

    Der ehemalige ukrainische Verteidigungsminister Jewgeni Martschuk hat in einem TV-Interview am Mittwoch mitgeteilt, warum es sich seiner Ansicht nach für die ukrainischen Streitkräfte nicht lohnt, an eine „Offensive gegen Rostow“ (Südrussland) zu denken.

    „Es war mal zu hören: ‚Geben Sie uns den Befehl und wir schreiten bis Rostow vor‘ und so weiter. Man muss doch Realist sein“, so der General gegenüber dem TV-Sender „ZIK“. Ihm zufolge ist eine Offensive gegen Russland bloß „eine schöne patriotische Illusion“.

    Für jede Offensivoperation seien eine entsprechende Vorbereitung und Reserven erforderlich, über die die ukrainischen Streitkräfte schlichtweg nicht verfügten – nicht einmal um Donezk zu befreien, so Martschuk. Eine zusätzliche Mobilisierung sowie die Änderung der Streitkräftestruktur von defensiv auf offensiv seien nötig. Der General verwies darauf, dass die ukrainischen Militärs ja „keine Traktor- und Mähdrescherfahrer“ empfangen würden.

    In der Ukraine wird nicht zum ersten Mal der Wunsch geäußert, bis zu russischen Städten „vorzuschreiten“. So hatte beispielsweise der Abgeordnete der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) Andrij Teteruk behauptet, dass die ukrainischen Streitkräfte imstande seien, die russische Armee zu besiegen und eine Parade im Zentrum Moskaus durchzuführen.

    Zum Thema:

    „Keine EU- und Nato-Mitgliedschaft für Ukraine je möglich“ – Ukrainischer Ex-Minister
    Saakaschwili plant Rückkehr in Ukraine – und will Studenten mitnehmen
    Nach Europa über die Ukraine: IS-Terroristen finden einfachen Weg zurück
    Tags:
    Krieg, Plan, Offensive, Ukrainische Armee, Russland, Ukraine