01:05 14 November 2018
SNA Radio
    Herablassen eines Teilstücks der Gaspipeline auf Meeresboden (Archivbild)

    „Milliarden nach Russland pumpen" – Trump kritisiert Berlin wegen Nord Stream 2

    © Foto: Nord Stream
    Politik
    Zum Kurzlink
    3511274

    US-Präsident Donald Trump hat Deutschland wegen seiner Unterstützung des Pipeline-Projekts Nord Stream 2 gerügt und dabei auf die von dem Land nicht erfüllten Nato-Verpflichtungen verwiesen, wie „Die Zeit“ unter Verweis auf die dpa berichtet.

    Der Präsident kritisierte am Dienstag bei einem Treffen mit den Staatschefs der drei baltischen Länder in Washington, dass Deutschland mit Verteidigungsausgaben von nur einem Prozent des BIP seinen Nato-Verpflichtungen nicht nachkomme, gleichzeitig aber das russische Pipeline-Projekt unterstütze. Die USA hingegen bringen laut Trump jährlich knapp vier Prozent ihres BIP für die Verteidigung auf.

    „Deutschland pumpt Milliarden nach Russland“, wird Trump zitiert.

    Wie „Die Zeit“ schreibt, haben die USA selbst wirtschaftliche Interessen in der Region: Das Land exportiere Gas etwa nach Polen und Litauen und werbe aktiv um weitere Kunden. Trump nutzt laut dem Blatt die Gaslieferungen als politisches Druckmittel gegen Moskau. „Wir sind energieunabhängig – das ist keine großartige Sache für Russland“, fügte der Präsident hinzu.

    Die Staats- und Regierungschefs der Nato hatten 2014 gemeinsam Ziele für ihre Verteidigungsausgaben festgelegt, darunter auch das sogenannte Zwei-Prozent-Ziel. Demnach sollen alle Bündnispartner ihre jährlichen Rüstungsausgaben auf zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts erhöhen, was derzeit jedoch die wenigsten leisten.

    In der vergangenen Woche hatte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie eine Genehmigung für einen 31 Kilometer langen Abschnitt der Pipeline Nord Stream 2 in den Gewässern der Ausschließlichen Wirtschaftszone erteilt. Zuvor hatte schon das Bergamt Stralsund den Bau und den Betrieb in deutschen Territorialgewässern und im Anlandebereich genehmigt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nord Stream 2: Ukraine kann Folgen nicht verkraften - Energieexperte
    „Komplizen im Hybridkrieg“: Poroschenko über Anhänger von „Nord Stream – 2“
    Nord Stream 2: May nimmt nach Diplomatenausweisung Ostsee-Pipeline ins Visier
    „Die Situation ist sehr angespannt“: Amerika vs. Nord Stream 2
    Tags:
    Genehmigung, Erlaubnis, Gaslieferungen, Bau, Kritik, Gaspipeline, Investitionen, Nord Stream 2, Gazprom, NATO, Donald Trump, Stralsund, Baltikum, Estland, Litauen, Ostsee, Lettland, Deutschland, USA, Russland