07:44 17 August 2018
SNA Radio
    Russlands Grenzeinheiten, Krim (Archiv)

    Putin ordnet effektiveren Schutz äußerer Grenzen an

    © Sputnik / Max Wetrow
    Politik
    Zum Kurzlink
    132107

    Die Grenze bleibt laut Präsident Wladimir Putin ein wichtiges Attribut der Staatlichkeit und ist daher effektiv zu schützen. „Dabei sollen gegenwärtige Bedrohungen mit berücksichtigt werden“, erklärte der Staatschef am Freitag in einer Sitzung des russischen Sicherheitsrates.

    „Unsere Handlungen und unsere Pläne in diesem Bereich sollen ausgewogen und effektiv sein, den gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen sowie den Aufgaben der nationalen Entwicklung gerecht werden“, betonte Putin.

    Ihm zufolge wurden die gültigen Grundlagen der Grenzpolitik 1996 angenommen. Es liege klar auf der Hand, dass diese Normen angesichts der sich ändernden Situation in der Welt und der „kardinal gestiegenen Möglichkeiten Russlands“ weitgehend aktualisiert werden sollten.

    „Die Grenztruppen sind zu 80 Prozent mit Waffen und Technik ausgestattet. Der Anteil moderner Technik wuchs von zehn Prozent 2003 auf 54 Prozent im vergangenen Jahr“, sagte Putin.

    Die Sitzung zu Problemen der Sicherheit Russlands und der Festigung der Staatsgrenze war zuvor vom Kreml angekündigt worden. Sie hängt aber nicht mit der jüngsten Aufbringung des russischen Schiffes „Nord“ durch ukrainische Grenzer zusammen.

    Zum Thema:

    Putin, Erdogan und Rohani planen die Zukunft – Trump plant die Flucht
    Putin: Der IS ist zerschlagen
    Putin äußert sich zu „russischem“ Nervengift
    Tags:
    Staat, Grenze, Wladimir Putin, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren