21:47 07 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    539190
    Abonnieren

    Die britischen Behörden haben Viktoria Skripal – Nichte des in Salisbury vergifteten Ex-Doppelagenten Sergej Skripal – das Einreisevisum verweigert. Das berichtete der BBC-Sender am Freitag unter Berufung auf eine Quelle in der Regierung in London.

    „Es entsteht der Eindruck, dass der russische Staat Viktoria als Marionette nutzen will“, sagte ein Regierungsvertreter.

    Die amtliche Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, äußerte sich empört über die Weigerung Londons, Viktoria Skripal – Cousine von Sergej Skripals Tochter Julia – die Einreise ins Land zu verweigern. „Das ist abscheulich“, sagte sie in Moskau.

    Viktoria hatte zuvor in einem Interview des TV-Senders Sky News Zweifel daran geäußert, dass London ihr ein Visum erteilen wird. „Allem Anschein nach haben die Briten etwas, was sie verheimlichen wollen.“ Dem russischen TV-Sender sagte Viktoria, sie möchte nach Großbritannien fliegen, um Julia nach Hause zu holen.

    Mehr zum Thema: „Skripal-Giftlabor in Russland“ – Britische Medien verstricken sich in Widersprüche

    Skripal und seine Tochter Julia waren am 4. März im südenglischen Salisbury auf einer Parkbank bewusstlos aufgefunden worden. London wirft Moskau vor, die beiden mit dem Nervengift A234, das in Großbritannien als Nowitschok bekannt ist, vergiftet zu haben. Russland weist alle Vorwürfe vehement zurück und fordert eine unabhängige Aufklärung.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Explosion in Beirut: Raketenangriff oder Einmischung von außen nicht ausgeschlossen – Präsident
    „Erschreckender Mix“: Dunja Hayalis Versuch, nicht zu „diffamieren“
    Nach US-Drohbrief wegen Nord Stream 2: Hafenstadt auf Rügen protestiert – Bürgermeister Exklusiv
    Protestmob entscheidet? Bürgerschreck Dieter Nuhr verteidigt Kollegin gegen „totalitäre Maßnahme“
    Tags:
    Einreisevisum, Verweigerung, Viktoria Skripal, Großbritannien, Russland