11:48 06 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    41244
    Abonnieren

    Die USA stellen zurzeit die größte Bedrohung für den freien Handel dar. Das erklärte Norwegens Regierungschefin Erna Solberg am Freitag nach Angaben des russischen Fernsehsenders RT.

    „Ein großes Paradoxon – die USA scheinen zur Hauptgefahr für den freien Handel geworden zu sein, während das kommunistische China unter seinen aktivsten Verfechtern ist“, fuhr Solberg fort.

    Ein derartiger Protektionismus der USA gefährde nicht nur das Wachstum der europäischen Wirtschaft und die Lebensqualität in Norwegen. Die Geschichte habe vor Augen geführt, dass dies auch Kriege auslösen und Gegensätze in der Gesellschaft provozieren könnte, sagte die norwegische Regierungschefin.

    Mehr zum Thema: Chinas Vertreter: US-Protektionismus gefährdet multilaterales Handelssystem

    Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump erklärt, dass die Welthandelsorganisation (WTO) gegenüber den Vereinigten Staaten nicht gerecht ist.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Stück Fleisch „erwacht zum Leben“ und schockiert Online-Welt – Video
    US-Außenamt deckt „Säulen russischer Propaganda“ auf – Botschaft kontert
    „Verletzung der Staatsgrenze Russlands nicht zugelassen“: Su-27-Jet fängt US-Aufklärer ab – Video
    Verlieren Regierung und Medien ihre Glaubwürdigkeit? Unionsfraktions-Vize über Doppelmoral bei Demos
    Tags:
    Bedrohung, Handel, Protektionismus, Donald Trump, Erna Solberg, USA, Norwegen