22:32 18 August 2018
SNA Radio
    Angela Merkel, Petro Poroschenko und Wladimir Putin (Archivbild)

    Zuerst Kontakte zu Berlin, Paris und Washington: Und dann „Druck auf Russland“ – Kiew

    © Sputnik / Alexei Nikolsky
    Politik
    Zum Kurzlink
    1683289

    Die Ukraine wird Druck auf Russland in der Frage der Stationierung von Friedenstruppen im Donbass ausüben, wie der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin gegenüber dem TV-Sender „Inter“ äußerte.

    Der ukrainische Präsident, Petro Poroschenko, plant laut den Aussagen von Klimkin in der nächsten Zeit die Details der UN-Friedensmission im Donbass mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel zu besprechen. Diese Frage sei bereits mit der französischen Seite bei dem jüngsten Besuch des französischen Außenministers, Jean-Yves Le Drian, behandelt worden. Danach sollte dies auch mit US-Vertretern besprochen werden.

    Als Ergebnis aller Verhandlungen soll laut Klimkin eine entspreche Resolution bei einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates beschlossen werden.

    „Nun haben wir eine einheitliche Position: Deutschland, Frankreich, die USA. Nach diesen Kontakten auf hoher Ebene werden wir Druck auf Russland ausüben, damit das (die Stationierung der Friedenstruppen – Anm. d. Red.) umgesetzt wird. Wir müssen es als Schub dafür tun, damit dies beginnt“, wird Klimkin von der Zeitung „Ukrainskaja prawda“ zitiert.

    Zuvor hatte der russische Präsident, Wladimir Putin, vorgeschlagen, UN-Friedenstruppen im Donbass zum Schutz der OSZE-Beobachter an der Trennlinie zwischen den Volksrepubliken und den von der Ukraine kontrollierten Territorien zu stationieren.

    Kiew besteht hingegen darauf, dass die UN-Friedenstuppen auf dem ganzen Territorium der Ukraine und im Donbass bis hin zur russischen Grenze agieren sollen.

    Zum Thema:

    Kiew gesteht Mord an Zivilisten im Donbass
    Sawtschenko weiß, wie der Inlandsgeheimdienst SBU vom Donbass-Krieg profitiert
    EU will Einmarsch einer UN-Friedensmission in Donbass unterstützen
    Tags:
    Friedenstruppen, Resolution, Druck, Kontakte, Besuch, UN-Sicherheitsrat, Jean-Yves Le Drian, Angela Merkel, Pawel Klimkin, Petro Poroschenko, Donbass, Russland, USA, Frankreich, Deutschland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren