19:43 21 Juli 2018
SNA Radio
    Russische ABC-Abwehrtruppen (Archivbild)

    Wirft Damaskus Chlorbomben ab? Russisches Militär klärt auf

    © Sputnik / Witalij Timkiw
    Politik
    Zum Kurzlink
    3439718

    Der Chef des russischen Zentrums für Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien, Generalmajor Juri Jewtuschenko, hat bei einem Briefing Informationen widerlegt, wonach die syrischen Regierungskräfte in der Stadt Duma Chemiewaffen einsetzten.

    Laut Jewtuschenko beginnt am 8. April der Abzug der unversöhnlichen Kämpfer von der radikalen Gruppierung „Dschaisch al-Islam“* aus Duma. Eine Reihe westlicher Länder soll versuchen, diese Operation zu stören und beruft sich ihm zufolge zu diesem Zweck auf den angeblichen C-Waffen-Einsatz durch die syrischen Regierungskräfte.

    Mehr zum Thema: Angriff von „Dschaisch al-Islam“ auf Damaskus: Versöhnungszentrum nennt Opferzahl

    Eine Reihe sozusagen unabhängiger Nichtregierungsorganisationen, darunter die Weißhelme, habe verkündet, dass die syrische Armee am Samstag in Duma angeblich eine Chlorbombe abgeworfen hätte.

    „Wir weisen diese Information entschieden zurück und erklären unsere Bereitschaft, nach der Befreiung Dumas von den Islamisten sofort russische Fachleute von den ABC-Abwehrtruppen zum Datensammeln zu schicken. Diese Untersuchungen werden beweisen, dass die Beschuldigungen auf Fälschungen basieren“, so Jewtuschenko.

    Mehr zum Thema: Terrormilizen bereiten Provokationen mit C-Waffen in Syrien vor

    Er fügte außerdem hinzu, dass der humanitäre Korridor in der Siedlung Muhayam al-Wafedin weiter funktioniere und den Zivilisten erlaube, die Stadt Duma ungefährdet zu verlassen.

    Duma gilt als eine der letzten Hochburgen von Terroristen in Syrien. Dank den früher erzielten Vereinbarungen seien die Kämpfer der Gruppierung Failak Ar-Rahman und ihre Familienmitglieder unter der Kontrolle der Militärpolizei Russlands und Syriens aus Ost-Ghuta in die Provinz Idlib abgezogen worden.


    * Eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    Zum Thema:

    Syrien: Raketenangriff auf Damaskus – Tote und Verletzte
    Ost-Ghuta: Syrische Armee startet Militäroperation gegen Dschaisch al-Islam
    Putin, Erdogan und Rohani planen die Zukunft – Trump plant die Flucht
    In diesem Land kann sich IS-Anführer verbergen – GRU
    Tags:
    Giftattentat, Chlorgas, C-Waffen-Einsätze, Chlor, C-Waffen-Angriff, Terror, Terroristen, Militär, Truppen, Terrorbekämpfung, C-Waffen, Chemiewaffen, Armee, Jaish al-Islam, Dschaisch al-Islam, Dschaish al-Islam, Armee des Islam, Juri Jewtuschenko, Duma, Ost-Ghouta, Ost-Ghuta, Ghuta, Damaskus, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren