08:59 17 Oktober 2018
SNA Radio
    OSZE-Logo

    Russischer OSZE-Botschafter: Das scheiterte im Fall Skripal

    © Foto : OSCE/Curtis Budden
    Politik
    Zum Kurzlink
    82591

    Der ständige Vertreter Russlands bei der OSZE, Alexander Lukaschewitsch, hat in einem Interview mit der Zeitung „Iswestija“ die Versuche Großbritanniens kommentiert, den Skripal-Fall auf die Agenda des Ständigen Rates der Organisation zu setzen.

    „Großbritannien bemüht sich, die ohnehin politisch ungesunde Atmosphäre zu verschlechtern. Nicht nur in der OSZE, sondern auch in anderen internationalen Formaten… Es war sehr schwer, unseren Argumenten zu kontern. Der Versuch, dieses Thema zu politisieren und es auf der OSZE-Plattform hervorzuheben ist nicht aufgegangen. Und das wird er (der Versuch – Anm. d. Red.) auch nicht “, so der russische Botschafter bei der Organisation.

    Zuvor hatte Lukaschewitsch erklärt, London werde sich bei Moskau für die Vorwürfe wegen der Vergiftung des ehemaligen britischen Spions Sergej Skripal entschuldigen müssen.

    Der mutmaßliche Giftanschlag auf Sergej Skripal hatte eine schwere internationale Krise ausgelöst. Die britische Premierministerin Theresa May machte Russland für das Attentat verantwortlich und ließ russische Diplomaten ausweisen. Aus „Solidarität“ mit London wiesen Deutschland, die USA und deren Bündnispartner insgesamt mehrere Dutzend russische Diplomaten aus.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Skripals Nichte will vor Scotland Yard aussagen
    Warum verweigert London Visum für Viktoria Skripal? – Botschaft Russlands
    „Unverhohlene Doppelzüngigkeit des Westens“: Aktivisten für Solidarität mit Russland
    Wie Julia Skripal britische Pläne zu Verleumdung Russlands durchkreuzt – Medien
    Tags:
    Vergiftung, Vorwürfe, Thema, Versuch, Argumente, Atmosphäre, Agenda, Vertreter, Botschafter, Politisierung, Iswestija, OSZE, Alexander Lukaschewitsch, Sergej Skripal, London, Moskau, Großbritannien, Russland