06:05 20 Juni 2018
SNA Radio
    U-Boot der Nordflotte

    Russland stationiert Tiefseedivision in Arktis – Zeitung

    © Foto : Russian Defence Ministry
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1083

    Auf der russischen Nordflotte ist eine Tiefseedivision geschaffen worden, teilte am Dienstag die Zeitung „Iswestija“ unter Berufung auf russische Militärs mit.

    Im Januar sei eine selbständige U-Boot-Brigade, die in der Stadt Gadschijewo in der Nähe von Murmansk stationiert sei, wegen der Indienststellung der neuen Technik in eine vollständige Division umgestaltet worden, schrieb die Zeitung.     

    Der Verband bestehe aus kleinen Tiefseeatomstationen (AGS), AGS-Träger-U-Booten sowie aus robotisierten Unterseekomplexen. Zurzeit würden die AGS von den Projekten „Kaschalot“ (dt. Pottwal), „Paltus“ (dt. Heilbutt) und „Kalitka“ (dt. Zauntür) sowie das als AGS-Träger benutzte Atom-U-Boot „Podmoskowje“ (dt. Moskauer Gebiet) zur Division gehören, so „Iswestija“.   

    Laut der Zeitung wird die Tiefseedivision nicht nur für militärische Zwecke, sondern auch für geologische Untersuchungsarbeiten im arktischen Schelfgebiet eingesetzt werden.

    Zum Thema:

    Alte Sowjet-Kanone von Nowaja Semlja erfolgreich getestet – VIDEO
    Militärmanöver: Russische Ka-27 jagen U-Boot – VIDEO
    Absolut geländegängig: Russischer „Aleut“ erstmals in der Arktis getestet – VIDEO
    Übungen in Arktis: MiG-31 und Su-24 zeigen ihre Kapazitäten – VIDEO
    Tags:
    U-Boot, Technik, Indienststellung, Militärs, Zeitung, Divisionen, Podmoskowje (U-Boot), Paltus (U-Boot), Atom-U-Boot K-322 Kaschalot, Iswestija, Nordflotte Russlands, Arktis, Murmansk, Russland