10:58 16 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump

    Trotz Trumps Kritik – Pentagon kurz vor 10-Milliarden-Deal mit Amazon

    © REUTERS / Carlos Barria
    Politik
    Zum Kurzlink
    2146

    Das US-Verteidigungsministerium will für die kommenden zehn Jahre die Cloud-Dienstleistungen von Amazon in Anspruch nehmen. Der Auftrag gilt als heißbegehrt und hat ein Volumen von rund zehn Milliarden US-Dollar, berichtet das Online-Magazin „Business Insider“ unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

    „Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass der Deal gestoppt werden kann“, zitiert das Magazin einen Insider.

    Das Pentagon hat demnach den Vertragsbeginn noch nicht verkündet. Der Auswahlprozess im Verteidigungsministerium laufe noch, in den nächsten Tagen soll es eine zusätzliche Ausschreibung für das Projekt geben, jedoch sei der Deal hinter den Kulissen einiger Pentagon-Abteilungen angeblich schon beschlossen.

    Dass Amazon gerade die besten Chancen im Rennen um den milliardenscheren Auftrag habe, werfe ein merkwürdiges Licht auf das Pentagon. Insbesondere da US-Präsident Donald Trump kürzlich heftige Kritik an dem Online-Konzern geübt und ihm vorgeworfen habe, der US-Post zu schaden und unzureichend Steuern zu zahlen.

    Der Mitbewerber um den Pentagon-Deal Less Government nutzte diese Vorwürfe zu eigenen Zwecken schaltete sogar in der Zeitung „New York Post“ – bekanntlich eine von Trumps Lieblingszeitungen – eine ganzseitige Anzeige, die sich direkt an Trump richtet. Sie zeigt ein Foto des lachenden Amazon-Chefs Jeff Bezos und einen vermeintlichen Brief, in dem Bezos sich beim US-Präsidenten  für die Milliarden-Zuwendung  bedankt und gibt an, somit könne er noch stärker gegen Trumps Politik vorgehen.

    „Ihr Verteidigungsministerium steht davor, einen zehnjährigen Vertrag für seine gesamte IT-Infrastruktur an Amazon, das Unternehmen von Regierungsfeind Jeff Bezos, zu vergeben“, so die Anzeige.

    Amazon Web Services ist der mit Abstand größte Anbieter von Cloud-Services in den USA. Schon 2013 hatte sich Amazon als Partner der US-Administration bewährt, als das Unternehmen sich einen Cloud-Vertrag vom US-Geheimdienst CIA gesichert hatte, bei dem es sich angeblich um 600 Millionen US-Dollar handelte.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Cloud-Services, Auftrag, Deal, IT, Amazon, Pentagon, CIA, Jeff Bezos, Donald Trump, USA