01:25 20 April 2018
SNA Radio
    Tomahawk-Rakete-Start (Symbolbild)

    Russland vs. USA in Syrien – „National Interest“ nennt Einsatzwaffen beider Seiten

    CC BY-SA 2.0 / Naval Surface Warriors / 150326-N-UG232-060
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 35360

    Das US-Magazin „The National Interest“ (NI) hat Waffen aufgelistet, die die USA und Russland im Fall ihres Zusammenstoßes in Syrien gegen einander einsetzen könnten.

    „Die USA dürften Positionen in Syrien mit Marschflugkörpern Tomahawk oder AGM-86B angreifen“, schreibt das Blatt. Eingesetzt werden könnten auch B-2-Bomber und Jagdflugzeuge F-22 Raptor. Dabei geht NI davon aus, das russische Abwehrkomplexe S-300 und S-400 nicht in der Lage sein werden, US-Raketen und Flugzeuge abzufangen.

    Den Angaben zufolge wird Russland US-Positionen in Syrien voraussichtlich mit Marschflugkörpern X-101, die von Bombern Tu-95 und Tu-160 getragen werden, aber auch mit Kalibr-Raketen beschießen.

    Der US-Zerstörer Donald Cook mit 60 Tomahawk-Raketen an Bord liegt seit Anfang April etwa 100 Kilometer vom syrischen Tartus auf Reede. US-Präsident Donald Trump kündigte am Vortag an, dass er „in nächster Zeit“ Schritte gegen die Organisatoren der mutmaßlichen Chemieattacke in Syrien beschließen wird, für die Washington Moskau verantwortlich macht.

    Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja erinnerte die USA in der jüngsten Sitzung des UN-Sicherheitsrates daran, dass Washington über ernsthafte Folgen seines möglichen Angriffs auf Syrien gewarnt worden war.

    Zum Thema:

    Angriff auf Syrien: Russland warnt USA vor gravierenden Folgen
    „Schlag gegen Syrien“? USA schicken zwei Zerstörer ins Mittelmeer – Medien
    Norwegische Regierungschefin: USA bedrohen freien Handel
    Tags:
    Giftgasangriff, Krise, Tomahawk-Rakete, Kalibr-Rakete, F-22 Raptor, S-400, S-300, Russland, USA, Syrien