05:40 26 September 2018
SNA Radio
    Julia Skripal (Archivbild)

    Britische Medien lüften Aufenthaltsort von Julia Skripal

    © AP Photo / Yulia Skripal/Facebook
    Politik
    Zum Kurzlink
    36178

    Die Tochter des Ex-Doppelagenten Sergej Skripal, Julia Skripal, soll vorige Nacht unter Bewachung zu einem Militärstützpunkt gebracht worden sein, wie die Zeitung „The Sun“ unter Verweis auf eigene Quellen berichtet.

    „Sie ist zu ihrem eigenen Schutz und zur Kontrolle ihrer Gesundheit im Krankenhaus auf dem Militärstützpunkt“, so das Blatt.

    „Die Auswirkungen vom Nervengas sind unbekannt und können jederzeit wieder auftauchen“, zitiert die Zeitung eine Quelle.

    Zuvor hatten Sprecher des Krankenhauses von Salisbury bestätigt, dass die Tochter des Ex-Doppelagenten Sergej Skripal, Julia Skripal, aus der Klinik entlassen worden sei.

    Laut dem TV-Sender BBC wurde Julia danach an „einen sicheren Ort“ gebracht.

    Am 4. März waren der ehemalige Oberst des russischen Militärgeheimdienstes GRU und Überläufer Sergej Skripal sowie seine Tochter Julia in der britischen Stadt Salisbury vergiftet worden. London wirft Moskau eine Verwicklung in das Attentat vor, Russland weist die Vorwürfe entschieden zurück. Der Fall Skripal wurde zu einem Vorwand für die Verschärfung der Krise in den Beziehungen zwischen Russland und den westlichen Ländern.

    Skripal war 2006 wegen Spionage für den britischen Auslandsgeheimdienst MI6 in Russland zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Er kam jedoch im Juni 2010 im Zuge eines Austausches inhaftierter Spione zwischen Russland und den USA auf freien Fuß. Kurz darauf wurde Skripal in Großbritannien Asyl gewährt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer Botschafter in Bern: Skripal-Kampagne „von langer Hand geplant“
    Fall Skripal: London will alle wichtigen Indizien zerstören – russische Botschaft
    Fall Skripal: Deutschland nicht an „Sanktionsspirale“ interessiert – Botschaft
    Fall Skripal: „Ein Verräter hat drei Leben“
    Tags:
    Krankenhaus, Gesundheit, Nervengas, Militärstützpunkt, The Sun, Julia Skripal, Großbritannien