17:21 23 April 2018
SNA Radio
    Der russische Botschafter in den USA Anatoli Antonow

    Russische Botschaft in USA: „Schlag gegen Syrien bleibt nicht ohne Antwort“

    © Sputnik / Maksim Blinow
    Politik
    Zum Kurzlink
    13455326

    Die russische Botschaft in den USA hat nach dem Militärangriff Washingtons und dessen Verbündeten gegen Syrien eine Erklärung veröffentlicht. Darin verspricht sie eine Antwort auf den Angriff und wirft den USA eine Beleidigung des russischen Präsidenten Wladimir Putin vor.

    Mit der Beleidigung ist offenbar die Rede von US-Präsident Donald Trump gemeint, die er zuvor in Bezug auf den Angriff gegen Syrien gehalten hatte. Darin macht er Moskau und konkret Putin dafür verantwortlich, das Versprechen, die Vernichtung der chemischen Waffen in Syrien zu garantieren, nicht eingehalten zu haben.

    „Die ganze Verantwortung liegt bei Washington, London und Paris. Den russischen Präsidenten zu beleidigen, ist inakzeptabel und unzulässig“, heißt es in der Erklärung des Botschafters Anatoli Antonow. „Die USA haben als Besitzer des größten Chemiewaffenarsenals kein moralisches Recht, andere Länder zu beschuldigen.“

    Derartige Schritte des Westens werden laut Antonow Folgen haben.

    Am frühen Samstagmorgen (Freitagabend Ortszeit) hatte der US-Präsident Donald Trump angeordnet, die versprochenen Luftschläge gegen syrische Ziele durchzuführen.  Dies bekräftigten später auch die britische Premierministerin Theresa May und ebenfalls der Élysée-Palast.

    Das russische Verteidigungsministerium teilte mit, dass Flugzeuge und Schiffe der USA gemeinsam mit den Luftstreitkräften Großbritanniens und Frankreichs am 14. April von 2.42 Uhr bis 4.10 MESZ einen Raketenschlag gegen Syrien geführt hätten.

    Zum Thema:

    Moskau: Keine westliche Rakete in russische Flugabwehr-Zone in Syrien eingedrungen
    Moskau: Syrien in einer Zeit beschossen, als es Chance auf friedliche Zukunft bekam
    „Großbritannien in C-Waffen-Provokation involviert" - Moskau schiebt Beweise nach
    Russland: Über 100 Marschflugkörper und Luft-Boden-Raketen gegen Syrien eingesetzt
    Tags:
    Schlag, Anatoli Antonow, Syrien, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren