04:26 26 September 2018
SNA Radio
    Pentagon-Chef James Mattis

    Pentagon-Chef schließt neue Schläge gegen Syrien nicht aus

    © REUTERS / Joshua Roberts
    Politik
    Zum Kurzlink
    316230

    Der Raketenschlag gegen Syrien soll laut dem US-Verteidigungsminister James Mattis vorerst eine einmalige Aktion gewesen sein, allerdings sei seine Wiederholung in Zukunft nicht ausgeschlossen.

    Wie der Pentagon-Chef erklärte, haben die USA, Großbritannien und Frankreich am Samstag einen „mächtigen Schlag“ gegen Syrien geführt und dabei doppelt so viele Ressourcen eingesetzt wie vor einem Jahr, nach den Ereignissen in Chan Scheihun.

    Bei all dem schloss Mattis eine Fortsetzung der bewaffneten Aggression der von den USA geführten Koalition gegen Syrien nicht aus.

    „Die künftigen Schläge werden von der Fähigkeit des syrischen Regimes abhängen, Chemiewaffen einzusetzen“, erklärte er.

    Seinen Worten zufolge haben die USA den Schlag geführt, nachdem am Donnerstag angeblich die Gewissheit aufgetaucht sei, dass in Syrien Chemiewaffen eingesetzt worden seien. Der Pentagon-Chef konkretisierte, dass er neue Beweise erhalten habe, nachdem er publik gemacht hätte, dass er zusätzliche Beweise für den Vorfall brauche.

    In der Nacht auf Samstag hatte der US-Präsident Donald Trump angeordnet, einen Raketenschlag gegen Syrien zu führen. In Damaskus ertönten Explosionen, es gab Meldungen über zerstörte Gebäude. Die syrischen Flugabwehrkräfte haben laut Medienberichten einen bedeutenden Teil der abgefeuerten Raketen abschießen können.

    In den USA hieß es, dass alle Ziele des Raketenschlags der USA angeblich mit dem syrischen C-Waffen-Programm verbunden gewesen seien.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Erste Ziele des US-Angriffs auf Syrien bekannt
    Frankreichs Geheimbericht: Anschuldigungen gegen Syrien fußen auf Internet-Angaben
    Merkel nennt westlichen Angriff auf Syrien erforderlich und angemessen
    Keine Menschenopfer bei US-Angriff auf Syrien
    Tags:
    Giftgas-Vorwürfe, Raketenschlag, Versprechen, Fortsetzung, Einsatz, Chemiewaffen, Pentagon, James Mattis, Donald Trump, Khan Sheikhoun, Großbritannien, Syrien, USA, Frankreich