00:25 10 Dezember 2018
SNA Radio
    US-Luftangriff auf Syrien

    Moskau: Was Westen mit Schlag gegen Syrien eigentlich erreichen wollte

    © AP Photo / Hassan Ammar
    Politik
    Zum Kurzlink
    132865

    Russland hat den westlichen Mächten, die in der vergangenen Nacht einen Schlag gegen Syrien führten, vorgeworfen, die Mission der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) im syrischen Duma vereiteln zu wollen.

    Wie das russische Außenministerium am Samstag mitteilte, haben die USA gemeinsam mit Großbritannien und Frankreich Syrien gerade in dem Moment angegriffen, als OPCW-Experten nach Duma reisen sollten, um zu ermitteln, ob der angebliche Giftgasangriff von vergangener Woche überhaupt stattgefunden hat. Diesen nutzten die westlichen Länder letztlich als Anlass für ihren Militärschlag

    Die USA und ihre Verbündeten hätten die Fakten aus Moskau und Damaskus ignoriert, laut denen der angebliche Anschlag in Duma am 7. April eine zynische Inszenierung gewesen war. 

    Außerdem sollten die Luftangriffe den Terroristen Zeit geben, um „Luft zu holen, ihre Reihen wiederherzustellen und das Blutvergießen in die Länge zu ziehen“. 

    Tomahawk-Schlag der US-Navy gegen Syrien
    © REUTERS / U.S. Navy/ Lt. j.g Matthew Daniels/ Handout
    „Es darf nicht unbeachtet bleiben, dass die Aggression unternommen wurde, während die syrischen Truppen ihre erfolgreiche Offensive gegen die IS-Terroristen*, die Al-Nusra-Front und andere Terrorgruppierungen fortsetzen“, so das Ministerium in Moskau.

    Diejenigen Länder im Westen, die sich hinter „humanitärer Rhetorik verstecken“, wollen in Wirklichkeit Syrien zergliedern. „Diese Berechnung lässt sich durch die kategorische Weigerung der USA und ihrer Verbündeten beweisen, bei der Wiederherstellung der von der syrischen Regierungsarmee befreiten Regionen Syriens zu helfen.“

    * Islamischer Staat, auch IS, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Bomben auf Syrien – Westen argumentiert mit Lügen und bricht erneut Völkerrecht
    „Sinnlose Machtdemonstration“: Militärexperten bewerten Angriffe in Syrien
    Тrump jubelt nach Angriff auf Syrien: Besseres Ergebnis war kaum vorstellbar
    Assads erster Kommentar zum Angriff auf Syrien
    Paris macht VIDEO von Angriff auf Syrien publik
    Tags:
    Inszenierung, Beweise, Giftgasangriff, C-Waffen, Al-Nusra-Front, Terrormiliz Daesh, OPCW, Baschar al-Assad, Donald Trump, Großbritannien, Frankreich, USA, Syrien, Russland