23:52 20 September 2018
SNA Radio
    UN-Botschafter Russlands Wassili Nebensja (Archiv)

    „Lüge, Schuldspruch, Strafe“: US-Taktik vor Uno gebrandmarkt

    © AP Photo / Mary Altaffer
    Politik
    Zum Kurzlink
    183454

    Angesichts des Militärschlags gegen Syrien von heute Morgen hat Russlands Botschafter bei der Uno, Wassili Nebensja, die Politik der USA und ihrer Verbündeten als „Rowdytum“ bezeichnet.

    „Alles läuft nach einem eingeübten Schema ab: Provokation, Falschbelastung, Falschurteil, Strafe. Wollen Sie sich jetzt auf diese Weise mit internationalen Angelegenheiten befassen? Das ist Rowdytum in den internationalen Beziehungen und bei Weitem nicht von geringem Ausmaß unter Berücksichtigung der Tatsache, dass es um die führenden Atommächte geht“, unterstrich Nebensja am Samstag bei einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates.

    „Sie respektieren die Uno-Charta nicht (…), Sie sind untätig im Sicherheitsrat, Sie konsultieren uns nicht, dabei versichern Sie gegenüber allen das Gegenteil. Sie unterminieren die Autorität des Rates“, fügte er hinzu.

    >> Westlicher Angriff auf Syrien: China gibt Statement ab >>

    Die USA, Großbritannien und Frankreich hatten am frühen Samstagmorgen als Vergeltung für die angebliche C-Waffen-Attacke im syrischen Duma 103 Raketen gegen Syrien abgefeuert. Nach Angaben des russischen Generalstabs wurden 71 davon von der syrischen Luftabwehr abgefangen.

    Der russische Präsident Wladimir Putin nannte den Angriff einen „Akt der Aggression gegen einen souveränen Staat“ und verwies darauf, dass weder russische Militärexperten noch die Zivilbevölkerung den C-Waffen-Angriff bestätigt hatten.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Sinnlose Machtdemonstration“: Militärexperten bewerten Angriffe in Syrien
    „Giftgasangriff unnötig für Assad“: Britische Moderatorin unterbricht Sendung – VIDEO
    Tags:
    unterminieren, Autorität, Unfug, Schuldspruch, Rowdytum, Lüge, Strafe, UN-Sicherheitsrat, Uno, Wassili Nebensja, Großbritannien, Syrien, USA, Frankreich, Russland