18:08 18 Juli 2018
SNA Radio
    UN-Sicherheitsrat

    Resolution gescheitert - Russischer UN-Botschafter: „Trauriger Tag für die Welt“

    © REUTERS / Brendan McDermid
    Politik
    Zum Kurzlink
    2424535

    Der von Russland unterbreitete Resolutionsentwurf des UN-Sicherheitsrates, der den Raketenschlag gegen Syrien verurteilt, hat am Samstag die für die Annahme erforderliche Stimmenzahl nicht erhalten. Der russische Botschafter Wassili Nebensja hofft, dass die Welt keinen so traurigen Tag für die Uno mehr erleben wird, wie den heutigen.

    „Heute ist ein trauriger Tag für die Welt, die Uno und die UN-Charta, die in grober Weise verletzt wurde, sowie für den Sicherheitsrat, der sich seinen Pflichten entzogen hat“, sagte Nebensja am Samstag im UN-Sicherheitsrat in New York nach der Abstimmung über den russischen Dokumententwurf.

    „Man möchte glauben, dass wir keinen schlimmeren Tag sehen werden als diesen“, so der russische Diplomat.

    Für den russischen Resolutionsentwurf hatten neben Russland auch Bolivien und China votiert. Kasachstan, Peru, Äquatorialguinea und Äthiopien enthielten sich der Stimme. Die übrigen acht Mitglieder des UN-Sicherheitsrates, darunter Frankreich, die USA und Großbritannien, stimmten mit Nein.

    Zum Thema:

    Lawrow: USA wollen durch Provokationen mit Chemiewaffen für immer in Syrien bleiben
    Giftgasattacke in Syrien: Russland unterbreitet der Uno neue Vorschläge
    Weißes Haus wirft Syrien Vorbereitung neuer Giftgasattacke vor
    UN-Kommission: Syrien für Idlib-Giftgasattacke nicht verantwortlich?
    Tags:
    Resolutionsentwurf, UN-Sicherheitsrat, Uno, Syrien, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren